Logo Dorfheftli
Gemeindewappen
Mittwoch, 16.08.2017

Dankensberg: EDMUND machte das Rennen

Text und Bild: Thomas Moor

Im Rahmen des geplanten Um- und Erweiterungsbaus des Alters- und Pflegeheims Dankensberg Beinwil am See wurde ein Projektwettbewerb im selektiven Verfahren durchgeführt. Jetzt steht der Sieger fest. «And the winner is ... EDMUND.» Die Arbeit eines Zürcher Architekturbüros.

Es sei ein spannendes und interessantes Verfahren gewesen, wie Stiftungsratspräsident Hans Schärer sagte. Teilnahmeberechtigt waren Architekturbüros aus der ganzen Schweiz. Rekordverdächtige 83 Bewerbungsunterlagen wurden eingereicht, welche nach einer Präqualifikation auf sieben Teilnehmer reduziert wurden. Ihre Aufgabe war es, den Um- und Erweiterungsbau nach verschiedenen, vorgegebenen Kriterien zu projektieren, wobei die Bau- und Betriebskosten eine zentrale Rolle spielten. Aber auch auf die Erhaltung des schönen Grünraumes wurde ein gewichtiges Augenmerk gelegt. Je zwei Architekturbüros aus den Kantonen Aargau, Zürich und Basel sowie einem Nachwuchsbüro ebenfalls aus dem Kanton Zürich präsentierten interessante Lösungen. «Phänomenal», wie es Jurymitglied William Steinmann auf den Punkt brachte. Die Ausgangslage sei hervorragend, wie er anfügte. Durch ein Beurteilungsgremium, bestehend aus Sachpreis- und Fachpreisrichter, wurden die eingereichten Projekte seriös begutachtet und hinsichtlich der baurechtlichen Grundlagen und der Einhaltung des Raumprogramms analysiert und rangiert.

Das Rennen machte das Projekt EDMUND des Zürcher Architekturbüros Fiechter & Salzmann, welches einstimmig zum Sieger gekürt wurde. Bis Ende Oktober gilt es für das Siegerteam, noch einige Feinjustierung an ihrem Projekt vorzunehmen. Wenn alles rund läuft (besonders mit der Finanzierung), soll der Baustart des 13-Millionenprojektes im Herbst 2018 fallen. In der ersten Phase wird das Gründerhaus (Haus A) aus dem Jahr 1921, für welches der Kanton die Betriebsbewilligung nicht mehr erteilte, rückgebaut. An seine Stelle kommt der Neubau zu stehen. Danach soll der Umbau und die Renovation von Haus B erfolgen. In seiner neuen Form wird der «Dankensberg» dann in allen Belangen up to date sein und über 60 Betten (heute 53 + 1 Ferienzimmer) und eine moderne Infrastruktur verfügen.

Eine Bildergalerie finden Sie auf unserer Facebookseite.

Besuchen Sie uns auf Facebook

Wetter Beinwil am See

meteoblue.com

Kontakt

Dorfheftli GmbH
Hauptstrasse 2, 5734 Reinach
Promenade 7, 5600 Lenzburg
062 765 60 00
dorfheftli@artwork.ch