Logo Dorfheftli
Gemeindewappen
Mittwoch, 05.07.2017

Wuhrfest der Musikgesellschaft mit Waldgottesdienst

Text und Bild: Elsbeth Haefeli

Um ein Haar wäre das beliebte Wuhrfest ins Wasser gefallen. Der nächtliche Regen setzte aber rechtzeitig aus und hinterliess der Festgemeinde trockene Bänke und ein angenehm frisches Klima. Nichtsdestotrotz fanden sich die Besucher zuerst eher spärlich ein. Die Anwesenden kamen dafür in den ganzheitlichen Genuss dieses besonderen Anlasses im Wuhrpark.

Ein Gottesdienst ist nicht jedermanns Sache. Wenn dann das Wetter noch nicht eindeutig in die sonnige Richtung zielt, dreht sich wohl mancher nochmal um und verpasst so einiges an guten Gedanken am Sonntagmorgen.

Das Geläut der Kuhglocken auf der Weide wurde kurz vor zehn Uhr durch die Glockenklänge des nahen Kirchleins ergänzt. Pfarrer Stefan Lobsiger brachte eine starke und gut verständliche Predigt mit, welche er mit Versen aus Matthäus 6 erläuterte: «Seht euch die Vögel an! Sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln keine Vorräte, und euer Vater im Himmel ernährt sie doch. Seid ihr nicht viel mehr wert als sie? Wer von euch kann dadurch, dass er sich Sorgen macht, sein Leben auch nur um eine einzige Stunde verlängern?» Seine besondere Begegnung mit einem Buchfink und dem anschliessenden Nachschlagen im Buch, welches Tierbegegnungen erklärt, zeigte ihm auf, dass er seine persönliche Botschaft ausschmücken, ausfeilen und immer noch besser ausgestalten muss, wenn er damit Gott dienen will. Diese Erkenntnis nahm er zum Anlass, den Zuhörern aufzuzeigen, dass wir alle jeden Tag Gottesbotschaften aus der Natur erhalten. Es braucht Achtsamkeit, um sie zu erkennen. Und jeder von uns sollte versuchen, diese Einladungen Gottes zu erfassen, für sich zu deuten und dann als Botschaft nach aussen zu tragen.

Die Musikgesellschaft Zetzwil hat auch dieses Jahr wieder ein gemütliches und familiäres Fest auf die Beine gestellt. Anton Graber wies in seiner Begrüssung auf die reichhaltige Tombola und den traditionellen, heissen Beinschinken mit Kartoffelsalat hin. Während des Gottesdienstes und nach dem Mittag begleiteten die Musiker/-innen unter der Leitung von Lukas Haefely mal fröhlich, mal besinnlich die Feier. Nachdem sich pünktlich aufs Mittagessen hin die Festbänke doch noch füllten, war die MGZ mit der Festwirtschaft ausgelastet. Währenddessen sorgte die MG Gontenschwil für Unterhaltung aus ihrem eigenen Repertoire. Die Zusammenarbeit der beiden Musikgesellschaften ist inzwischen selbstverständlich geworden und funktioniert freundschaftlich und unkompliziert. Die Grilladen fanden so grossen Anklang, dass man Metzger Ulmann kurz nach Mittag kräftig in sein Fahrrad tretend und mit einem Sack voller Bratwürste unterm Arm auf dem Weg zum Wuhrfest begegnen konnte.

Besuchen Sie uns auf Facebook

Wetter Zetzwil

meteoblue.com

Kontakt

Dorfheftli GmbH
Hauptstrasse 2, 5734 Reinach
Promenade 7, 5600 Lenzburg
062 765 60 00
dorfheftli@artwork.ch