Logo Dorfheftli
Gemeindewappen
Freitag, 01.09.2017

Kindergarten und Primarschule: Neue Lehrpersonen

Text und Bild: Eing.

Peter Streit: Mit dem 1. August diesen Jahres durfte ich einen neuen Stein in mein Lebens-Mosaik einbauen: ich habe die Stelle als Schulleiter in Dürrenäsch angetreten. Ich habe mich sehr gefreut, als ich erfahren habe, dass ich diese Arbeit übernehmen darf und bin jetzt voll des Dranges diese Aufgabe auch gut zu meistern. Meine letzten 15 Arbeitsjahre habe ich primär in der Schule Aarau verbracht, wo ich auf der Sekundarstufe 1 als Fachlehrperson für Mathematik und Naturwissenschaften tätig war. In dieser Zeit habe ich mich stetig weitergebildet. So besuchte ich den Nachdiplomkurs «Ausbildung der Ausbildenden zur Förderung des pädagogischen Einsatzes von Informations- und Kommunikationstechnologien im Unterricht», habe den Master in «Schulischer Heilpädagogik» erworben und schliesslich die Ausbildung zur «Praxislehrperson» absolviert. Vor gut zwei Jahren konnte ich dann erstmals Schulleiterluft schnuppern, als ich den Schulleiter der Oberstufe während seiner Intensivweiterbildung vertreten konnte. Dies war gleichzeitig die Initialzündung, mich für die Ausbildung zum Schulleiter an der Fachhochschule Nordwestschweiz anzumelden. Meine restlichen Stunden verbringe ich als Leiter des Fachbereichs ICT an der Schule Aarau, als Musiker, in meinem Garten und nicht zuletzt mit meiner Frau und meinen zwei Kindern, welche mir zudem den Blick von der Elternseite her auf die Schule ermöglichen.

Simone Gubler: Eine dreiwöchige Stellvertretung im Kindergarten Dürrenäsch hat gereicht, um mich von diesem Dorf, den Kindern, dem Team sowie auch der gesamten Atmosphäre des Kindergartens zu überzeugen. Ich freue mich sehr, ab diesem Schuljahr als Klassenlehrperson im Kindergarten Rägeboge unterrichten zu dürfen. Mein Name ist Simone Gubler, ich bin 24 Jahre jung und komme aus Zetzwil. Vor einem Jahr habe ich das Studium als Kindergarten- und Unterstufenlehrperson an der Pädagogischen Hochschule in Luzern abgeschlossen. Anschliessend arbeitete ich als Stellvertretung in verschiedenen Kindergärten und Unterstufenklassen. In meiner Freizeit bewege ich mich gerne, sei es in der Halle beim Team-Aerobic und Volleyball oder in der Natur beim Wandern und Schwimmen. Ein weiterer Ausgleich zum Alltag finde ich beim Backen oder Lesen. Meine erste «eigene» Klasse auf ihrem Entwicklungsweg begleiten zu dürfen ist für mich sehr spannend und ich freue mich auf viele erlebnisreiche, interessante und farbenfrohe Stunden im Kindergarten Rägeboge.

Danièle Jeger: Ich heisse Danièle Jeger, bin 27 Jahre alt und habe ursprünglich eine Berufslehre als Autolackiererin absolviert. Im Anschluss arbeitete ich einige Jahre auf diesem Beruf. Nach einem einjährigen Praktikum in einem Schülerhort, habe ich mich entschieden, meine Laufbahn zu ändern. So begann ich 2015 mit dem Studium zur Kindergarten- und Unterstufenlehrerin, welches ich im nächsten Sommer abschliessen werde. Ich freue mich, dieses Jahr zwei Morgen mit den Kindern des Kindergartens Sunnestrahl verbringen zu dürfen. Die Arbeit macht grossen Spass und ermöglicht es mir, Gelerntes aus der Ausbildung endlich in die Praxis umzusetzen. Ausserdem schätze ich es sehr, von der langjährigen Erfahrung meiner Stellenpartnerin Nadja Hänggli profitieren zu können und freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihr. Wenn ich mich nicht an der Pädagogischen Hochschule in Brugg oder im Kindergarten in Dürrenäsch befinde, verbringe ich gerne Zeit mit Familie und Freunden. Zu meinen liebsten Freizeitbeschäftigungen gehören wandern, lesen, Sport und Städtereisen. Ich freue mich sehr auf das bevorstehende Jahr mit den Kindern.

Stéphanie Bütler: Endlich ist es soweit, das Studium ist beendet und ich kann voller Neugier und Motivation meine erste Stelle an der 4./5 Klasse in Dürrenäsch antreten und mein Gelerntes an die Kinder weitergeben. Mein Name ist Stéphanie Bütler und ich wohne im Seetal in Aesch. Meine obligatorische Schulzeit absolvierte ich im Kanton Aargau. Ich verbringe gerne Zeit mit meiner Familie und Freunden, geniesse Velotouren am See entlang und liebe es verschiedene Städte zu bereisen. Seit meiner Kindheit war es mein grösster Wunsch Lehrerin zu werden. Den herausfordernden Schuljahren blicke ich gespannt entgegen und freue mich auf viele schöne Momente in Dürrenäsch.



Beatrice Kürsteiner: Grüezi miteinander! Mein Name ist Beatrice Kürsteiner und ich unterrichte in diesem Schuljahr einen Teil der 4. und 5. Klasse. Ich habe diesen Sommer meine Ausbildung abgeschlossen und durfte nun in Dürrenäsch meine erste Stelle antreten. Ich wohne in Suhr und es gefällt mir besonders gut, da man viele Rückzugsorte in der Natur findet. Ursprünglich bin ich aus Graubünden. Ich bin in Arosa aufgewachsen. Daher ist es nicht fern, dass ich eine passionierte Wintersportlerin bin. In meiner Freizeit liebe ich es, Sport zu treiben. Nebst dem Wintersport spiele ich noch Volleyball und gehe gerne Schwimmen. Ich interessiere mich auch für Kultur und lerne gerne Menschen aus anderen Ländern kennen. Der Austausch mit anderen Kulturen hat mein Leben bereichert. Ich kann daher sagen, dass ich sehr offen bin und auch immer bereit neue Dinge zu entdecken. Daher freue ich mich gemeinsam mit meiner Klasse hier in Dürrenäsch die Berufswelt zu entdecken.

 

Besuchen Sie uns auf Facebook

Wetter Dürrenäsch

meteoblue.com

Kontakt

Dorfheftli GmbH
Hauptstrasse 2, 5734 Reinach
Promenade 7, 5600 Lenzburg
062 765 60 00
dorfheftli@artwork.ch