Logo Dorfheftli
Gemeindewappen

Gemeindenachrichten

Mittwoch, 06.12.2017

Baubewilligung

Der Gemeinderat hat folgende Baubewilligungen erteilt:

  • Walti Hans Rudolf, Friedhofstrasse 16, Dürrenäsch, für die Dachsanierung des Gebäudes Nr. 116 auf Parzelle 59 an der Hallwilerstrasse 17
  • Schuhmacher Thomas und Andrea, Sedelstrasse 54, Dürrenäsch, für den Anbau der Garage und für die Vergrösserung der Sitzplatz-Überdachung mit Windschutzverglasung am Gebäude Nr. 541 und für den Neubau eines freistehenden Garagengebäudes mit Umgebungsgestaltung auf Parzelle 453 an der Sedelstrasse 54
  • Winkler Fritz, Staldenstrasse 14, Dürrenäsch, für den Teilrückbau der Scheune Gebäude Nr. 57, für den Anbau einer Wohnungserweiterung und für eine Doppelgarage mit Nebenraum auf Parzelle 4 an der Staldenstrasse 14.
Mittwoch, 06.12.2017

Revision Nutzungsplanung

Die von der Planar AG für Raumentwicklung, Zürich, erarbeiteten Unterlagen zur Revision der Nutzungsplanung wurden zu Handen des Kantons Aargau für die definitive Vorprüfung verabschiedet.

Mittwoch, 06.12.2017

Arbeitsvergaben

Im Rahmen der Bauarbeiten an der Friedhofstrasse erfolgt auch eine teilweise grabenlose Instandstellung der öffentlichen Kanalisation. Die Arbeitsvergabe erfolgte an die ISS Kanal Services AG, Boswil.

Die Bauingenieurarbeiten für die Wasser- und Abwasserleitungen wie auch für die Beleuchtung an der K250 wurden an die CES Bauingenieure AG, Aarau, vergeben.

Mittwoch, 06.12.2017

Feuerstelle Susten – Fällen kranker Bäume

Der Förster der Forstbetriebsgemeinschaft Region Seon wurde mit dem Fällen der Buche und der Esche bei der Feuerstelle Susten beauftragt. Ausschlag für das Fällen der Bäume gab bei der Buche der erlittene Schaden durch die grosse Hitze im Sommer 2017 und bei der Esche der Befall durch die Eschenkrankheit. Neue Bäume werden im Frühling gepflanzt.

Mittwoch, 06.12.2017

Turnhallenbenützung

Der Reformierten Kirchgemeinde Leutwil-Dürrenäsch wurde die Turnhalle am Mittwochnachmittag, 29. November 2017, im Zusammenhang mit der Durchführung eines Kinderhütetages zur Verfügung gestellt.

Die Schule Dürrenäsch gestaltet ein Adventsfenster. Für die Eröffnungsfeier am 19. Dezember 2017 wurde das Schliessen der Eingangstüre zur Turnhalle von 19.00 Uhr bis ca. 19.45 Uhr bewilligt.

Mittwoch, 06.12.2017

Weihnachtsbaumverkauf

Dem Weihnachtsbaumverkauf auf dem Schulhausplatz Dürrenäsch am Samstag, 16. Dezember 2017, wurde zugestimmt und Guido Wicki die erforderliche Bewilligung erteilt.

Mittwoch, 06.12.2017

Lichtersternmarsch

Der Landfrauenverein Dürrenäsch organisiert erfreulicherweise zum Jahresausklang wiederum einen Lichtersternmarsch/Fackelumzug. Dieser findet am Donnerstag, 28. Dezember 2017, mit Start um 17.45 Uhr, statt. Die Strassenbeleuchtung wird vorübergehend ausgeschaltet. Die Fackelzüge aus den verschiedenen Richtungen enden auf dem Schulhausplatz, wo eine kleine Festwirtschaft betrieben wird. Dem Landfrauenverein sind die notwendigen Bewilligungen erteilt worden.

Mittwoch, 06.12.2017

Forderungs-Eingaben

Damit der Rechnungsabschluss rechtzeitig vorgenommen werden kann, sind alle Lieferanten, Handwerker, Kommissionsmitglieder und nebenamtliche Funktionäre gebeten, ihre Forderungen umgehend der Abteilung Finanzen (Einwohnergemeinde Dürrenäsch, Abteilung Finanzen, Oberdorfstrasse 11, 5703 Seon) einzureichen.

Mittwoch, 06.12.2017

Bestellungen von Brennholz

Bestellungen für Brennholzlieferungen im Jahr 2018 durch die Forstbetriebsgemeinschaft Region Seon, welcher die Ortsbürgergemeinde Dürrenäsch angeschlossen ist, können bis 31. Dezember 2017 aufgegeben werden. Das Bestellformular wurde zum Heraustrennen im Dorfheftli (November-Ausgabe) integriert.

Mittwoch, 06.12.2017

Winterdienst

Für den reibungslosen Winterdienst wird die Bevölkerung gebeten, Fahrzeuge möglichst auf ihren privaten Vor- und Parkplätzen abzustellen. Bitte darauf achten, dass beim Parkieren der Autos auf Gemeindestrassen die Schneeräumung nicht beeinträchtigt wird. Für allfällige Schäden an Fahrzeugen übernimmt die Gemeinde keine Haftung.

Mittwoch, 06.12.2017

Verabschiedung Behördenmitglieder

Nachfolgende Behördenmitglieder und Funktionäre treten auf Ende der Amtsperiode 2014/2017 zurück. Sie wurden anlässlich der Gemeindeversammlung vom 24. November 2017 unter Verdankung ihrer geleisteten Dienste verabschiedet:

  • Villiger Stephan, Vizeammann, 2006–2017, 12 Jahre (davon 4 Jahre Vizeammann)
  • Regli Alexandra, Gemeinderätin, 2014–2017, 4 Jahre
  • von Schoultz Christopher, Präsident Finanzkommission, 2010–2017, 8 Jahre, (davon 4 Jahre Präsident)
  • Engel Daniela, Mitglied Finanzkommission, 2014–2017, 4 Jahre
  • Gombosi Boris, Mitglied Finanzkommission, 2014–2017, 4 Jahre
  • Siffert Stephan, Präsident Schulpflege, 2006–2017, 12 Jahre (davon 4 Jahre Präsident)
  • Stalder Hans Rudolf, Mitglied Steuerkommission, 1998–2017, 20 Jahre
  • Winkler Fritz, Mitglied Wahlbüro, 1998–2017, 20 Jahre
  • Sturzenegger Ernst, Mitglied Wahlbüro, 2010–2017, 8 Jahre
  • Engel Urs, Ersatzmitglied Wahlbüro, 1998–2017, 20 Jahre
  • Spätig Samuel, Ersatzmitglied Wahlbüro, 2010–2017, 8 Jahre

An dieser Stelle gilt den Zurücktretenden nochmals ein herzliches Dankeschön für ihr wertvolles Engagement zu Gunsten der Gemeinde Dürrenäsch.

Mittwoch, 06.12.2017

Ressortverteilung Gemeinderat

Im Rahmen der Gesamterneuerungswahlen für die Amtsperiode 2018/2021 wurden im ersten Wahlgang am 24. September 2017 die bisherigen Ratsmitglieder Gemeindeammann Andrea Kuzma, Gemeinderat Stefan Fischer und Gemeinderat Werner Schlapbach wiedergewählt, Stefan Fischer neu als Vizeammann. Neu in den Gemeinderat gewählt wurden Peter Bieri und Thomas Sauder. Die beiden letzteren ersetzen Vizeammann Stephan Villiger und Gemeinderätin Alexandra Regli, welche sich nicht erneut der Wiederwahl stellten.

Die Ressorts wurden unter Definition der Stellvertretungen wie folgt verteilt:

  • Gemeindeammann Andrea Kuzma: Öffentliche Sicherheit (Polizei- und Militärwesen, Zivilschutz), Finanzen, Allgemeine Verwaltung, Kultur. Stellvertreter ist Vizeammann Stefan Fischer.  
  • Vizeammann Stefan Fischer: Werke (Elektrizitätsversorgung, Wasserversorgung, Abwasser). Stellvertreterin ist Gemeindeammann Andrea Kuzma.
  • Gemeinderat Werner Schlapbach: Ökologie (Landwirtschaft (ohne Feldwege), Umwelt- und Gewässerschutz, Ortsbürger/Forstwesen, Entsorgung), Bürgerheim (Landwirtschaftlicher Betrieb und Heimbetrieb), Gebäude (Öffentliche Gebäude und Anlagen (ohne Schul- und Sportanlagen), Liegenschaften. Stellvertreter ist Gemeinderat Peter Bieri
  • Gemeinderat Peter Bieri: Schulwesen (inkl. Schule, Schul- und Sportanlagen); Wärmeverbund/Schnitzelfeuerung, Bauwesen/Planung (Hochbau/Baupolizei, Regional- und Ortsplanung). Stellvertreter ist Gemeinderat Thomas Sauder.
  • Gemeinderat Thomas Sauder: Soziales (Sozialhilfewesen (inkl. Altersheim, Asylwesen), Friedhof- und Bestattungswesen), bfu Delegierter; Strassen (Strassenwesen, inkl. Feldwege), Bauamt, Feuerwehr. Stellvertreter ist Gemeinderat Werner Schlapbach.

Schulpflege hat sich konstituiert

Die Schulpflege setzt sich in der neuen Amtsperiode aus den bisherigen Mitgliedern Karin Fäs, Veronika Merz, Regula Amsler, Patrik Leutwiler und dem neu gewählten Mitglied Marcel Hirschi zusammen. Die Schulpflege hat sich wie folgt konstituiert und organisiert:

  • Karin Fäs, Präsidentin: Behördenkontakte, Departement BKS/andere Schulen, Personelles, Führung der Schulleitung. Stellvertretung: Veronika Merz
  • Veronika Merz, Vizepräsidentin: Musikschule; Raumplanung/Infrastruktur, Abgeordnete Sprachheilwesen. Stellvertretung: Regula Amsler
  • Marcel Hirschi: Qualitätsmanagement; Schulentwicklung, Pädagogische Führung, Weiterbildung Schulpflege. Stellvertretung: Patrik Leutwiler
  • Patrik Leutwiler: Protokollführung (Aktuariat), Öffentlichkeitsarbeit (Homepage). Stellvertretung: Marcel Hirschi
  • Regula Amsler: Organisation und Administration, Finanzen/Budget. Stellvertretung: Karin Fäs
Mittwoch, 06.12.2017

Entsorgung über die Festtage und im 2017

Die Sammelstelle ist am Samstag, 23. Dezember 2017 und am 30. Dezember 2017 normal geöffnet. Die Kehrichtabfuhren finden wie im Entsorgungskalender notiert am Donnerstag, 21. Dezember 2017 und am Donnerstag, 28. Dezember 2017 statt. Die erste Kehrichtabfuhr im neuen Jahr erfolgt am 4. Januar 2018. Weihnachtsbäume dürfen noch während des Monates Januar gebührenfrei der normalen Kehrichtabfuhr mitgegeben werden.

Der Entsorgungskalender 2018 mit allen Terminen auf der Rückseite wird im Dorfheftli (Dezember-Ausgabe) zum Heraustrennen eingebettet. Weitere Exemplare können bei der Gemeindekanzlei angefordert werden. Es wird auch auf www.duerrenaesch.ch verwiesen.

Die erste Grünabfuhr findet am 15. Februar 2018 statt. Die Grüngutvignetten 2017 gelten noch bis Ende März 2018. Der Verkauf der neuen Vignetten 2018 durch die Gemeindekanzlei wird zu gegebenem Zeitpunkt separat bekannt gegeben. Alle weiteren detaillierten Angaben sind aus dem neuen Entsorgungskalender ersichtlich.

Mittwoch, 06.12.2017

Gemeindeverwaltung über die Festtage geschlossen

Die Gemeindeverwaltung bleibt über die Festtage, ab Freitag, 22. Dezember 2017, 16.00 Uhr, bis und mit Dienstag, 2. Januar 2018, geschlossen. Ab Mittwoch, 3. Januar 2018, 09.00 Uhr, sind die Büros wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet. Bei Notfällen oder Todesfällen ist die Gemeindeverwaltung unter 056 667 36 02 oder 062 891 61 23 erreichbar.

Mittwoch, 06.12.2017

Adventszeit

Gemeinderat und Personal wünschen eine besinnliche Adventszeit, frohe Festtage und zum Jahreswechsel alles Gute.

Freitag, 03.11.2017

Gemeindeversammlungstraktanden 24. November 2017

Die Gemeindeversammlung vom 24. November 2017 wird folgende Geschäfte zu behandeln haben: Protokoll; Kreditantrag (Nachtragskredit) Sanierung und Umbau des Bürgerheimbetriebes; Kreditantrag Sanierung Mehrzweckgebäude; Kreditantrag Ersatz Meteorwasserleitung Wührestrasse; Kreditantrag Integration Messschacht Hallwil in die Fernsteuerung Wasserversorgung, Netzverbindung Dürrenäsch – Hallwil; Kreditantrag Ersatz Steuerung ARA Hallwilersee, Abwasserverband Hallwilersee; Verbandsbeitritt Regionalplanungsverband aargauSüd impuls und Lebensraum Lenzburg Seetal; Budget 2018 und Festsetzung Steuerfuss; Einbürgerung Träg Knut Gerd und Simone mit Cédric Julian; Verschiedenes und Umfrage.

Für die anschliessende Ortsbürgergemeindeversammlung stehen folgende Geschäfte auf der Traktandenliste: Protokoll; Kreditantrag Revision Betriebsplan Forstbetriebsgemeinschaft Region Seon; Wahl Finanzkommission und Wahlbüro für die Amtsperiode 2018/2021; Budget 2018; Verschiedenes und Umfrage

Den Stimmberechtigten wurde die Einladung, mit Traktandenliste, Berichten und Anträgen zugstellt. Der Stimmrechtsausweis befindet sich auf der hinteren Umschlagseite der Einladungsbroschüre. Er ist abzutrennen und beim Betreten des Versammlungslokals abzugeben.

Freitag, 03.11.2017

Gemeinderatssitzungen und Gemeindeversammlungen 2018

Die Gemeinderatssitzungen 2018 finden wiederum vierzehntäglich, dienstags, in den geraden Wochen, statt.

Die beiden ordentlichen Gemeindeversammlungen wurden auf Freitag, 29. Juni 2018 und Freitag, 30. November 2018 anberaumt.

Freitag, 03.11.2017

Jungbürgerfeier

Die alle zwei Jahre stattfindende Jungbürgerfeier Dürrenäsch / Leutwil wird alternierend von den Gemeinden Leutwil und Dürrenäsch organisiert. 2018 obliegt diese dem Gemeinderat Dürrenäsch. Sie wurde auf Freitag, 21. September 2018 terminiert. Dazu eingeladen werden die Jahrgänge 1999 und 2000.

Freitag, 03.11.2017

Bestellungen von Brennholz

Bestellungen für Brennholzlieferungen im Jahr 2018 durch die Forstbetriebsgemeinschaft Region Seon, welcher die Ortsbürgergemeinde Dürrenäsch angeschlossen ist, können bis 31. Dezember 2017 aufgegeben werden. Das Bestellformular wird zum Heraustrennen im Dorfheftli (November-Ausgabe) integriert und nicht mehr an die Haushaltungen verteilt.

Download Bestellformular
Freitag, 03.11.2017

Der Zählerableser kommt

In Dürrenäsch ist der Zählerableser in der Woche 50, ab Montag, 11. Dezember 2017 unterwegs, um die Zählerstände zu erfassen.

Der Zählerableser ist für den freien Zugang zum Strom- und Wasserzähler dankbar. Falls Sie nicht zu Hause sind, erhalten Sie einen Ablese-Flyer, welchen Sie bitte vollständig ausgefüllt an die Einwohnergemeinde Dürrenäsch, Abteilung Finanzen, Oberdorfstrasse 11, 5703 Seon, oder in den Briefkasten des Gemeindehauses Dürrenäsch, retournieren wollen. Ohne die abgelesenen Daten wird Ihr Strom- und Wasserverbrauch eingeschätzt.

Freitag, 03.11.2017

Anspruch auf Prämienverbilligung

Für die Verbilligungsbeiträge für die obligatorische Krankenpflegeversicherung für das Anspruchsjahr 2018 hat der Kanton Aargau im Mai 2017 ein neues Online-Verfahren lanciert.

Die Beitragsberechtigten wurden von der SVA Aargau (SVA) automatisiert ermittelt und angeschrieben. Nach Erhalt eines Codes kann der Antrag auf Prämienverbilligung online unter www.sva-ag.ch/pv-online gestellt werden.

Weil das Online-Verfahren in diesem Jahr zum ersten Mal durchgeführt wurde, findet ausnahmsweise ein zweiter Codeversand statt. Angeschrieben werden Personen, die bereits einen Code erhalten haben, ihren Anspruch auf Prämienverbilligung aber nicht geltend gemacht haben.

Falls Sie keinen Code erhalten haben, aber der Ansicht sind, im Jahr 2018 Anspruch auf Prämienverbilligung zu haben, können Sie den Code auf der Webseite der SVA (www.sva-ag.ch/praemienverbilligung) bestellen. Bestellungen sind bis Freitag, 15. Dezember 2017 möglich.

Wichtig: Die Prämienverbilligung muss nach Erhalt des Codes bis spätestens Sonntag, 31. Dezember 2017 beantragt werden. Ansonsten kann der Anspruch für das Jahr 2018 nicht mehr geltend gemacht werden.

Für weitergehende Fragen zur Prämienverbilligung stehen Ihnen die Fachpersonen der SVA zur Verfügung (062 836 81 64).

Freitag, 03.11.2017

Arbeitsvergaben

Die Arbeiten für die Bauingenieurleistungen im Zusammenhang mit der Ausschreibung/Realisierung der grabenlosen Sanierung der Kanalisation in der Hallwilerstrasse K250 wurde an die Fent AG, Bauingenieure / Gesamtplaner, Seon, vergeben.

Im Zusammenhang mit der Sanierung der Friedhofstrasse werden ebenfalls die Arbeiten für die Belagssanierung der Rainackerstrasse ausgeführt. Damit beauftragt wurde die Implenia Schweiz AG, Baden.

Freitag, 03.11.2017

Ergänzungswahl Amtsperiode 2018/2021

Im ersten Wahlgang konnten die beiden Sitze der Ersatzmitglieder des Wahlbüros nicht vergeben werden. Innert der 10-tägigen Frist nach dem ersten Wahlgang sind keine Nominationen für den zweiten Wahlgang eingereicht worden (§ 32 Abs. 1 und 3 GPR). Auch innert der 5-tägigen Nachmeldefrist sind keine Anmeldungen eingegangen. Ein zweiter Wahlgang oder stille Wahlen sind somit nicht möglich.

Können im ersten und zweiten Wahlgang nicht alle Sitze vergeben werden, ist innert 6 Monaten seit dem ersten Wahlgang für die noch offenen Sitze eine Ergänzungswahl nach den Regeln für den ersten Wahlgang durchzuführen (§ 33 Abs. 3 GPR). Das heisst, das Verfahren für die Bestellung der noch offenen beiden Sitze für die Ersatzmitglieder des Wahlbüros beginnt von vorne.

Die Ergänzungswahlen für die Amtsperiode 2018/2021 für die beiden Ersatzmitglieder des Wahlbüros werden auf 4. März 2018 festgelegt.
Wahlvorschläge sind gemäss § 29a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) und § 21b der Verordnung über die politischen Rechte (VGPR) von 10 Stimmberechtigen der Gemeinde Dürrenäsch (Wahlkreis) zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei bis spätestens am 44. Tag vor dem Wahltag, d.h. bis spätestens Freitag, 19. Januar 2018, 12.00 Uhr, einzureichen.
Im Übrigen wird auf den Grundsatz verwiesen, dass im ersten Wahlgang jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidatin oder Kandidat gültige Stimmen erhalten kann (§ 30 Abs. 1 GPR).
Sind weniger oder gleich viele wählbare Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen, als zu wählen sind, wird mit der Publikation der Namen eine Nachmeldefrist von 5 Tagen angesetzt, innert der neue Vorschläge eingereicht werden können. Übertrifft die Anzahl der Anmeldungen nach dieser Frist die Anzahl der zu vergebenden Sitze nicht, werden die Vorgeschlagenen vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt. Für allenfalls noch zu vergebende Sitze ist eine Wahl an der Urne durchzuführen (§ 30a GPR)

Freitag, 13.10.2017

Gesamtleistungswettbewerb «Erneuerungen und Erweiterungen Schule und Mehrzweckhalle Dürrenäsch»

Mit der Präqualifikation wurden insgesamt sieben Teams bestehend aus Totalunternehmer und Architekt zur Teilnahme am Gesamtleistungswettbewerb eingeladen, wovon sich in der Zwischenzeit zwei Teams zurückgezogen haben.

Von diesen verbleibenden Teams wurden insgesamt 22 Projektvarianten eingereicht:

  • 5 Varianten Schule Erweiterung
  • 5 Varianten Schule Neubau
  • 1 Unternehmervariante Schule Neubau
  • 5 Varianten Mehrzweckhalle Erneuerung
  • 5 Varianten Mehrzweckhalle Erweiterung
  • 1 Unternehmervariante Mehrzweckhalle Neubau

An der Urnenabstimmung vom 24. September 2017 wurde der Gemeinderat ermächtigt, das Beck-Bertschi-Haus rückzubauen; er ist hierzu jedoch nicht gezwungen. Aufgrund der knappen Abstimmungsergebnisse hat sich der Gemeinderat für die Aufzeigung beider Varianten (Schule Erweiterung (Sanierung Beck-Bertschi-Haus und Anbau) und Schule Neubau (Neubau Beck-Bertschi-Haus)) ausgesprochen.

An der eintägigen Beurteilungssitzung vom 26. September 2017 haben das Preisgericht und der Gemeinderat insgesamt 6 Projekte zur Weiterbearbeitung und Kostenermittlung ausgewählt:

  • 1 Projekt Schule Erweiterung
  • 1 Projekt Schule Neubau
  • 2 Projekte Mehrzweckhalle Erneuerung
  • 2 Projekte Mehrzweckhalle Erweiterung

Diese Projekte werden von den Teilnehmern bis Weihnachten mit Kostenofferte und Werkvertragsentwurf ausgearbeitet. Im neuen Jahr erfolgt die Vorprüfung, das Aktenstudium durch die Preisrichter und Experten von Dürrenäsch, so dass anfangs März 2018 die Projektauswahl durch den Gemeinderat erfolgen kann.

Zu diesem Zeitpunkt muss der Gemeinderat ebenfalls entscheiden, ob zuerst die Etappe Schule oder die Etappe Mehrzweckhalle zur Abstimmung kommen soll. Dementsprechend sind die Kosten für den Bühnen- und Küchenausbau ermitteln zu lassen, damit der Gemeinderat bis April 2018 den Kreditantrag für die Sommergemeindeversammlung verfassen kann. An einem Informationsanlass im Mai wird den Dürrenäscher Bürgerinnen und Bürgern das Projekt und der Kreditantrag im Detail vorgestellt.

Freitag, 13.10.2017

Baubewilligung

Der Gemeinderat hat folgende beiden Baubewilligungen erteilt:

  • Strebel-Brunner Tobias und Monika, Friedhofstrasse 11, 5724 Dürrenäsch, für den Teilausbau des Dachgeschosses und den Einbau eines Dachflächenfensters im Gebäude Nr. 264 auf Parzelle 61 an der Friedhofstrasse 11
  • Urech René, Sedelstrasse 17, 5724 Dürrenäsch, für den Neubau einer Stützmauer mit Geländeanschüttung auf Parzelle 133 an der Sedelstrasse 17.
Freitag, 13.10.2017

Turnhallenbenützung

In der Zeit vom 16. Oktober 2017 bis 6. April 2018 wird dem Damenturnverein die Turnhalle jeweils am Mittwoch, von 10.00 bis 11.00 Uhr, für das Muki-Turnen und am Donnerstag, von 16.45 Uhr bis 17.45 Uhr, für das Kinderturnen zur Verfügung gestellt.

Der Musikgesellschaft Dürrenäsch wurde für die Durchführung des Jahreskonzertes am Samstag, 28. Oktober 2017 die Bewilligung zur Benützung der Turnhalle erteilt.

Für ihre alljährliche Betriebsversammlung wird der Bertschi AG, Internat. Transporte, die Turnhalle am Samstag, 20. Januar 2018 zur Verfügung gestellt.

Freitag, 13.10.2017

3½-Zimmer-Wohnung in der Fuchsüberbauung zu vermieten

Per sofort ist in der Fuchs-Überbauung, Leutwilerstrasse 12, im ersten Stock eine 3 ½-Zimmer-Wohnung, zu vermieten.
Zentrale Lage, rollstuhlgängig, Lift, Wohnbalkon, Möglichkeit zur Miete eines Autoeinstellhallenplatzes. Geeignet für Senioren, Paare oder Einzelpersonen.
Mietzins pro Monat Fr. 1'170.–, NK/HK ca. Fr. 220.–
Auskünfte erteilt die Gemeindekanzlei.

Freitag, 13.10.2017

Kostenbeteiligung Regionalverkehr

Der Regierungsrat hat die Beteiligung der Gemeinden an den Kosten des allgemeinen Angebots beim öffentlichen Verkehr für 2017 festgelegt. Von den Gesamtkosten des Kantons von Fr. 114‘960‘282.00 haben die Gemeinden 40% zu übernehmen. Auf die Gemeinde Dürrrenäsch entfällt ein Anteil von Fr. 18‘795.00.

Freitag, 13.10.2017

Unser Strommix auf einen Blick – Stromkennzeichnung 2016 des Elektrizitätwerks Dürrenäsch

Viele Konsumentinnen und Konsumenten wollen wissen, wie ihr Strom hergestellt wird: Stammt er hauptsächlich aus Wasserkraftwerken oder aus Kernkraftwerken? Wie gross ist der Anteil der neuen erneuerbaren Energien wie Windkraft und Solarenergie?
Um diese Fragen zu beantworten, veröffentlichen sämtliche Energieversorger der Schweiz einmal jährlich ihren Strommix. Damit sich die Angaben möglichst einfach vergleichen lassen, ist die Darstellung bei allen Energieunternehmen identisch.
Unser Strommix 2016 (PDF)

Mittwoch, 06.09.2017

Eidg. Volksabstimmung, Gemeindewahlen und Referendumsabstimmung
vom 24. September 2017

Am 24. September 2017 finden in Dürrenäsch nebst den eidg. Volksabstimmungen die Referendumsabstimmung „Rückbau Beck-Bertschi-Haus“ und im Rahmen der Gesamterneuerungswahlen für die Amtsperiode 2018/2021 der erste Wahlgang für die Wahl der Mitglieder des Gemeinderates, des Gemeindeammanns und des Vizeammanns und der Mitglieder sowie der Ersatzmitglieder des Wahlbüros statt.
Nebst den vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten sind auch alle anderen Stimmberechtigten von Dürrenäsch wählbar. Stimmen für den Gemeindeammann oder Vizeammann sind jedoch nur gültig, wenn diese auf dem gleichen Wahlzettel auch die Stimme als Gemeinderat erhalten (§ 27a Abs. 2 GPR).

Für die Schulpflege, die Finanzkommission und die Steuerkommission samt Ersatzmitglied findet keine Urnenwahl statt. Die Mitglieder der Schulpflege, der Finanzkommission und der Steuerkommission sowie das Ersatzmitglied der Steuerkommission wurden gestützt auf § 30a Abs. 2 GPR als in stiller Wahl gewählt erklärt.

Mittwoch, 06.09.2017

Baubewilligung

Der Gemeinderat hat folgende Baubewilligungen erteilt:
Chelini-Steiner Edith, Leutwilerstrasse 63, 5724 Dürrenäsch, für den Neubau eines Carports mit Vorplatz beim Gebäude Nr. 295 auf Parzelle 383 an der Leutwilerstrasse 63; Kryeziu Islam und Bujar, Höchweidstrasse 11, 5724 Dürrenäsch, für die Projektänderung «Grundrissänderung mit 2 Wohnungen und Attikageschoss» auf Parzelle 942 an der Lindhübelstrasse 10a.

Mittwoch, 06.09.2017

Gebührenrechnungen

Versehentlich wurde beim Versand der Gebührenrechnungen Ende August im Briefkopf die bisherige Telefonnummer nicht mutiert. Für Fragen im Zusammenhang mit der Stromverrechnung steht die Abteilung Finanzen im Gemeindehaus Seon, Oberdorfstrasse 11, 5703 Seon, gerne zur Verfügung. Sie ist während den Bürozeiten telefonisch erreichbar unter 062 769 85 20.

Mittwoch, 06.09.2017

Stromtarife 2018

Die jährlich neu zu berechnenden Tarife für den Stromverkauf des EW Dürrenäsch wurden genehmigt. Die Tarifblätter sind auf der Webseite der Gemeinde Dürrenäsch aufgeschaltet und im Dorfheftli (Ausgabe September 2017) abgedruckt.

Mittwoch, 06.09.2017

Vergabe Konzession Kaminfeger, Feuerungskontrolleur und Brandschutzbeauftragter 2018/2021

Gemäss §§ 19 und 20 Brandschutzgesetz (BSG) erteilt der Gemeinderat für die Ausübung des Kaminfegerberufes auf seinem gesamten Gemeindegebiet eine Konzession. Die aktuelle Konzessionsperiode läuft am 31. Dezember 2017 aus, weshalb die Ausschreibung zur Neuvergabe im amtlichen Publikationsorgan erfolgte. Die Kaminfegerarbeiten sowie die Brandschutzaufgaben und die Feuerungskontrolle in der Gemeinde Dürrenäsch wurden für die Amtsperiode 2018/2021 wiederum an André Bossard, Kaminfegermeister, Schöftland vergeben.

Mittwoch, 06.09.2017

Bürgerheim Heimbetrieb

Die Umbau- und Sanierungsarbeiten im Bürgerheim Heimbetrieb wurden Mitte August 2017 aufgenommen. Ein Teil der Arbeitsvergaben erfolgte anfangs August 2017.

Mittwoch, 06.09.2017

Erneute Sachbeschädigungen bei den Feuerstellen

Bedauerlicherweise musste der Gemeinderat von erneuten mutwilligen Sachbeschädigungen Kenntnis nehmen. Ende Juli wurde der Brunnentrog bei der Feuerstelle «Susten» mittels Feuerwerk gesprengt und bei der Feuerstelle «Loren» eine Birke abgesägt und verfeuert. Dabei entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kantonspolizei Unterkulm (062 768 55 00) oder die Gemeindekanzlei gerne entgegen.
Der Gemeinderat ruft einmal mehr zum sorgsamen Umgang mit dem Allgemeingut auf. Abgesehen von der unangebrachten und sinnlosen Beschädigung öffentlicher Anlagen beansprucht die Widerherstellung Gelder, die letztlich bei wesentlich nützlicheren Investitionen fehlen.

Mittwoch, 06.09.2017

Regionale Pilzkontrolle

Pilzkontrolleur Karl Marti, Unterkulm, erteilt während des ganzen Jahres Auskunft und führt nach vorgängiger telefonischer Absprache (062 776 29 75) Pilzkontrollen durch. Die Beratungen und Kontrollen sind für die angeschlossenen Gemeinden Unterkulm, Teufenthal, Leutwil und Dürrenäsch kostenlos.
Weitere Informationen und feine Pilz-Rezepte finden Sie auf der Homepage des Vereins für Pilzkunde Wynental unter www.pilzverein-wynental.ch

Mittwoch, 02.08.2017

Einladung zum Waldumgang am Samstag, 9. September 2017, 13.30 Uhr, Besammlung bei der Waldhütte Dürrenäsch

Geschätzte Einwohnerinnen und Einwohner

Die der Forstbetriebsgemeinschaft Region Seon angehörenden Gemeinden Dürrenäsch, Schafisheim, Seon und Teufenthal wechseln sich jeweils in der Durchführung des Waldum­ganges ab. Traditionsgemäss ist dieses Jahr Dürrenäsch Austragungsort.

Zusammen mit der Forstbetriebsgemeinschaft Region Seon freuen wir uns, die Dürrenäscher Bevölkerung zur Teilnahme herzlich einzuladen.

Wir bitten Sie, sich am Samstag, 9. September 2017, um 13.30 Uhr, bei der Waldhütte Dürrenäsch einzufinden.

Bitte beachten Sie, dass das Parkieren von Fahrzeugen bei der Waldhütte nicht möglich ist. Da zum Parkieren auf dem Parkplatz 500 m unterhalb der Waldhütte eine beschränkte Anzahl Plätze zur Verfügung steht, bitten wir Sie, nach Möglichkeit zu Fuss zu kommen.

Nach einem kurzen Grusswort werden die Anwesenden in Gruppen aufgeteilt und an verschiedenen Posten lehrreiche und wissenswerte Informationen zu den Themen Umwelt / Wald, Volksinitiative «JA! für euse Wald» oder Waldboden und Bodenlebewelt vermittelt erhalten. Der Natur- und Vogelschutzverein wird nebst seiner Vereinstätigkeit auch die Spechte näher vorstellen. Zudem werden die Mitarbeiter der Forstbetriebsgemeinschaft über die Holzenergie referieren und den Einsatz des Grosshackers mit Spalter praxisnah demonstrieren.

Im Festzelt bei der Waldhütte wird den Teilnehmenden ein Zobig vom Grill offeriert und Gelegenheit für gemütliches Beisammensein geboten.

Wir hoffen auf eine rege Beteiligung und freuen uns, viele interessierte Einwohnerinnen und Einwohner begrüssen zu können.

Mittwoch, 02.08.2017

Baubewilligung

Der Gemeinderat hat der Einwohnergemeinde Dürrenäsch die Baubewilligung für den Umbau des Bürgerheims Gebäude Nr. 93 auf Parzelle 208 an der Höchweidstrasse 70 erteilt.

Mittwoch, 02.08.2017

Friedhofstrasse; Belagssanierung und Erneuerung von Werkleitungen – Sperrung für den Durchgangsverkehr

Der Beginn der Bauarbeiten ist für die zweite Hälfte August 2017 geplant. Sie dürften - mit Ausnahme des Deckbelagseinbaus – bis Mitte Dezember 2017 abgeschlossen sein. Witterungsbedingte Terminverschiebungen bleiben vorbehalten.

Während der Bauphase wird die Friedhofstrasse für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. In diesem Fall ist die Umfahrung via Hallwilerstrasse und Leutwilerstrasse erforderlich.

Es ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen, wobei die Zufahrt zu den Liegenschaften, insbesondere zum Feuerwehrmagazin und zur Arztpraxis wie auch der Durchgang für Fussgänger sowie Velofahrer gewährleistet werden.

Die Arbeitsvergabe für die Baumeisterarbeiten erfolgte an die Implenia Schweiz AG, Buchs, und für die Sanitärarbeiten an die SWL Energie AG, Lenzburg. Mit der Bauleitung wurde die Fent AG, Bauingenieure / Gesamtplaner, Seon, beauftragt.

Mittwoch, 02.08.2017

Wildobstarboretum

Die Stiftung KLAS plant zusammen mit Hans und Pia Bertschi auf Parzelle 796 in Dürrenäsch ein Wildobstarboretum zu realisieren. Dabei handelt es sich um eine Bepflanzung von Gehölzen – kleine Bäume und Sträucher mit essbaren Früchten. Diese Anlage wird die bestehende Hochstamm-Sortensammlung von Fritz Walti, Hermann Graser und Ueli Steiner sinn- und wertvoll ergänzen.

Mittwoch, 02.08.2017

Zurückschneiden von Bäumen und Sträuchern

Die Eigentümer von Grundstücken an öffentlichen Strassen werden ersucht, die auf Strassen oder Trottoirs überhängenden Bäume und Sträucher so zurückzuschneiden, dass Äste bis auf mind. 4,5 m Höhe über der Fahrbahn nicht in das Strassengebiet hineinragen. Bei Gehwegen muss auf eine Höhe von mind. 2,5 m aufgeastet werden. Hecken und Sträucher sind gegenüber Kantonsstrassen auf 2,0 m, gegenüber Gemeindestrassen auf 60 cm Abstand, gemessen vom Strassenmarch, zurückzuschneiden.

Im Übrigen ist generell darauf zu achten, dass Verkehrssignale, Strassenbezeichnungen sowie Strassenlampen nicht verdeckt sind und im Bereich von Einmündungen die Sicht der Verkehrsteilnehmer nicht beeinträchtigt wird.

Das Zurückschneiden ist bis Ende September 2017 vorzunehmen. Nach unbenütztem Fristablauf kann der Gemeinderat das Zurückschneiden auf Kosten des Grundeigentümers veranlassen.

Mittwoch, 05.07.2017

Baubewilligung

Der Gemeinderat hat Moser Markus und Yvonne, Breitacherstrasse 7, für den Einbau einer Wand und zweier Sektionaltore im Gebäude Nr. 657 an der Breitacherstrasse 7 die Baubewilligung erteilt.

Mittwoch, 05.07.2017

Ersatz Decke im Restaurant Rote Leu

Um der Akustikproblematik im Restaurant Rote Leu entgegenzuwirken, wird die bestehende Decke während den Sommerferien des Restaurants durch eine neue Akustikdecke ersetzt. Mit der Ausführung wurde die Deckisol AG, Urdorf, beauftragt.

Mittwoch, 05.07.2017

Bundesfeier auf dem Chnübel

Der Verkehrs- und Verschönerungsverein Dürrenäsch lädt herzlich ein zur gemeinsamen Bundesfeier der Gemeinden Dürrenäsch und Leutwil am 1. August 2017 auf dem Chnübel, mit Höhenfeuer und Lampionumzug, Festwirtschaft, Festansprache und Musik der Musikgesellschaft Dürrenäsch. Gleichzeitig wird die Infrastruktur am Sonntag, 30. Juli 2017, für einen Familiengottesdient der reformierten Kirchgemeinde Leutwil-Dürrenäsch mit anschliessendem Mittagessen genutzt.

Mittwoch, 05.07.2017

Waldumgang Dürrenäsch

Die der Forstbetriebsgemeinschaft Region Seon angehörenden Gemeinden wechseln sich in der Durchführung des Waldumganges ab. 2017 findet dieser informative Anlass am Samstagnachmittag, 9. September 2017 in Dürrenäsch statt.

Mittwoch, 05.07.2017

Neophytenbekämpfung

Mitglieder der Landwirtschaftskommission, Landwirte, Forst- und Bauamtsmitarbeiter sowie Zivildienstleistende nehmen sich auch dieses Jahr mit gezieltem Einsatz der Bekämpfung von Neophyten in Dürrenäsch an. Das engagierte Vorgehen zur Neophytenbekämpfung wird allen Beteiligten herzlich verdankt.

Mittwoch, 07.06.2017

Baubewilligungen

Der Gemeinderat hat folgende Baubewilligungen erteilt:

  • Lüscher Bernhardt, Baumgartenweg 13, für die Überdachung des Sitzplatzes und für den Anbau der Garage am Gebäude Nr. 619 sowie für die Umgebungsgestaltung mit Stützmauern mit neuem Holzunterstand am Baumgartenweg 13
  • Greder Ruth, Leutwilerstrasse 11, für die teilweise Umnutzung des Wohnzimmers in eine Jass-Stube mit beschränkten Öffnungszeiten im Gebäude Nr. 131 an der Leutwilerstrasse 11
  • Gloor Rahel, Hagelgasse 8, für die Dach- und Fassadensanierung sowie den Ausbau des Dachgeschosses im Gebäude Nr. 6 an der Hagelgasse 8
  • Ruhland Sandra und Michael, Eichliweg 38, Möriken, für den Neubau eines Einfamilienhauses mit angebauter Doppelgarage und Umgebungsgestaltung auf Parzelle 568 am Hellmattring
  • Keller Isidor und Rosmarie, Höchweidstrasse 1, für die energetische Dachsanierung des Gebäudes Nr. 114 an der Höchweidstrasse 1.
Mittwoch, 07.06.2017

Turnhallenbenützung

Der Jugendgruppe der Markus-Kirche Luzern wurde die Bewilligung für die Benützung der Turnhalle am Sonntagnachmittag, 4. Juni 2017, bei schlechtem Wetter für Spiel und Sport, im Rahmen des Pfingstlagers erteilt.

Mittwoch, 07.06.2017

Rasensanierung

Witterungsbedingt hat sich der Start der Sanierungsarbeiten des Rasenspielfeldes im Schulareal verzögert. Die Arbeiten wurden in der Auffahrtswoche aufgenommen.
Das Rasenspielfeld ist während den Sanierungsarbeiten und nach Abschluss derselben für jegliche Nutzung gesperrt, voraussichtlich für ca. acht Wochen. Anschliessend ist bis ca. Ende August auf den Einsatz von Stollen- bzw. Nagelschuhen zu verzichten. Die Aufhebung der Sperrung und der weiteren Benützungseinschränkungen erfolgt durch den Gemeinderat.

Mittwoch, 07.06.2017

Der Zählerableser kommt

In Dürrenäsch ist der Zählerableser vom Montag, 19. Juni bis Freitag, 30. Juni 2017 unterwegs um die Zählerstände zu erfassen.

Der Zählerableser ist für den freien Zugang zum Strom- und Wasserzähler dankbar. Falls Sie nicht zu Hause sind, erhalten Sie einen Ablese-Flyer, welchen Sie bitte vollständig ausgefüllt an die Abteilung Finanzen, Oberdorfstrasse 11, 5703 Seon, retournieren oder in den Briefkasten der Gemeindeverwaltung Dürrenäsch werfen wollen. Ohne die abgelesenen Daten wird Ihr Strom- und Wasserverbrauch eingeschätzt.

Mittwoch, 07.06.2017

Gemeindeversammlung vom 23. Juni 2017

Die Einladung mit Traktandenliste, Berichten und Anträgen wurde allen Stimmberechtigten fristgerecht zugestellt. Der Stimmrechtsausweis befindet sich auf der hinteren Umschlagseite der Einladungsbroschüre. Er ist abzutrennen und beim Betreten des Versammlungslokals abzugeben.

Mittwoch, 07.06.2017

Gesamterneuerungswahlen der Gemeindebehörden für die Amtsperiode 2018/2021; Anmeldeverfahren

Am 24. September 2017 finden in Dürrenäsch die Gesamterneuerungswahlen (1. Wahlgang) der nachfolgenden Gemeindebehörden und Kommissionen für die Amtsperiode 2018 bis 2021 statt. Es werden gewählt:

  • Gemeinderat (5 Mitglieder)
  • Gemeindeammann
  • Vizeammann
  • Schulpflege (5 Mitglieder)
  • Finanzkommission (3 Mitglieder)
  • Wahlbüro (2 Mitglieder und 2 Ersatzmitglieder)
  • Steuerkommission (3 Mitglieder und ein Ersatzmitglied)

Wahlvorschläge sind gemäss § 29a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) und § 21b der Verordnung über die politischen Rechte (VGPR) von 10 Stimmberechtigten der Gemeinde Dürrenäsch (Wahlkreis) zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei bis spätestens am 44. Tag vor dem Wahltag, d.h. bis Freitag, 11. August 2017, 12.00 Uhr, einzureichen.

Die erforderlichen Formulare können bei der Gemeindekanzlei bezogen werden.

Im Übrigen wird auf den Grundsatz verwiesen, dass im ersten Wahlgang jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidatin oder Kandidat gültige Stimmen erhalten kann (§ 30 Abs. 1 GPR).

Für den Gemeinderat gilt: Die fünf Mitglieder sowie der Gemeindeammann und der Vizeammann werden gleichzeitig gewählt. Stimmen für den Gemeindeammann oder Vizeammann sind nur gültig, wenn diese auf dem gleichen Wahlzettel auch die Stimme als Gemeinderat erhalten (§ 27a Abs. 2 GPR). Bei den Gemeinderatswahlen ist im ersten Wahlgang keine stille Wahl möglich. Es findet zwingend ein Urnengang statt (§ 30b GPR).

Für die übrigen Behörden und Kommissionen gilt: Sind weniger oder gleich viele wählbare Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen, als zu wählen sind, wird mit der Publikation der Namen eine Nachmeldefrist von 5 Tagen angesetzt, innert der neue Vorschläge eingereicht werden können. Übertrifft die Anzahl der Anmeldungen nach dieser Frist die Anzahl der zu vergebenden Sitze nicht, werden die Vorgeschlagenen vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt. Für allenfalls noch zu vergebende Sitze ist eine Wahl an der Urne durchzuführen (§ 30a GPR).

Die amtliche Publikation erfolgte im Lenzburger Bezirksanzeiger vom Donnerstag, 18. Mai 2017.

Mittwoch, 07.06.2017

Wasserversorgung – Trinkwasserrohrnetz-Untersuchung

Um das Trinkwasserrohrnetz auf einem qualitativ hohen Stand zu halten und Trinkwasserverluste zu vermeiden, wurden die K. Lienhard AG, Buchs-Aarau und die Graf Sanitär GmbH, Leutwil, beauftragt, das Netz systematisch auf Lecks zu untersuchen.

Mittwoch, 07.06.2017

Prämienverbilligung 2018

Seit diesem Jahr erfolgt das Anspruchsverfahren der Prämienverbilligung ausschliesslich elektronisch.
Neu erhalten all diejenigen Personen, welche basierend auf der definitiven Steuerveranlagung 2015 Anspruch auf Verbilligung haben, durch die SVA Aargau per Post einen persönlichen Code und den Link für den Zugang auf die Onlineplattform zwecks Anmeldung. Der Hauptversand der Codes erfolgt in den Monaten Mai/Juni 2017. Der Prämienverbilligungsantrag ist innert 6 Wochen seit Erhalt des Codes zu stellen. Wird diese Frist verpasst, muss bei der SVA Aargau ein neuer Code beantragt werden.

Sollte jemand keinen Internetzugang haben, kann der Antrag auf Anfrage direkt durch die SVA oder durch die Gemeindezweigstelle erfolgen. Falls mögliche Anspruchsberechtigte bis zum 31. Juli 2017 keine Mitteilung erhalten, kann bei der SVA Aargau ein Code verlangt werden. Dies gilt insbesondere für Personen, welche beispielsweise eine Einkommenseinbusse haben. Ausserdem können Anspruchsberechtigte, die aus einem anderen Kanton oder aus dem Ausland zugezogen sind, ihre Zugangsdaten für eine Online-Anmeldung anfordern (062 836 82 97, ipv@sva-ag.ch).

Wichtig: Der Antrag für die Prämienverbilligung 2018 ist in jedem Fall bis spätestens 31. Dezember 2017 einzureichen.
Für Fragen stehen Ihnen die SVA Aargau oder die Gemeindezweigstelle Dürrenäsch zur Verfügung.

Mittwoch, 07.06.2017

Hundetaxe 2017/18

Die Hundetaxe für das Hundejahr 2017/18 wird den Hundehaltern in den nächsten Wochen in Rechnung gestellt.
Die Hundetaxe beträgt unverändert Fr. 120.– pro Hund.
Bei Neuanschaffung sowie bei Zuzug muss der Hund innert 10 Tagen bei der Abteilung Finanzen Dürrenäsch (im Gemeindehaus Seon) angemeldet werden. Dabei ist eine Kopie des Heimtierausweises abzugeben. Zudem müssen alle Änderungen unter www.amicus.ch gemeldet werden. Für Hunde mit erhöhtem Gefährdungspotential ist vor dem Kauf eines Hundes eine Halteberechtigung beim kantonalen Veterinärdienst zu beantragen. Hunde sind gemäss der kantonalen Jagdverordnung im Wald und am Waldrand während der Setzzeit des Wildes vom 01. April bis 31. Juli an der Leine zu führen.

Mittwoch, 07.06.2017

Unsachgemässe Entsorgung von Hundekot

Leider musste vermehrt festgestellt werden, dass Hundekot liegen gelassen wird oder in Robidog-Säckli gepackt wird, aber anschliessend nicht in einem Robidog-Abfalleimer entsorgt, sondern irgendwo deponiert wird.

Im Gemeindegebiet Dürrenäsch sind 16 Robidog-Abfalleimer vorhanden. Der Gemeinderat appelliert an die Verantwortung der Hundehalter, einen dieser Robidog-Abfalleimer zu benützen und so der Pflicht «den Hundekot aufzunehmen und zu entsorgen», wie selbstverständlich auch allen anderen Pflichten eines Hundehalters nachzukommen.
Nur mit Einhaltung dieser Pflichten sind ein verantwortungsvolles Miteinander und der Schutz von Landschaft und Umwelt gewährleistet.

Mittwoch, 07.06.2017

Ferienzeit – Reisezeit / Reisedokumente frühzeitig bestellen

Ferienzeit ist auch Reisezeit, prüfen Sie deshalb frühzeitig, ob Ihre Identitätskarte oder Ihr Reisepass noch gültig sind. Für die Ausstellung eines neuen Ausweises muss mit einer Lieferfrist von ca. 10 Tagen gerechnet werden. Die Identitätskarte kann weiterhin auf der Einwohnerkontrolle beantragt werden. Einen Reisepass oder Reisepass und Identitätskarte in Kombination muss mittels eines Termins beim Passamt Aarau (www.schweizerpass.ch oder 062 835 19 28) beantragt werden.

 

Mittwoch, 07.06.2017

Reduzierte Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung

Während den Schulferien, vom Montag, 10. Juli bis und mit Freitag, 11. August 2017, sind die Schalter der Gemeindeverwaltung jeweils nur am Vormittag von 09.00 bis 11.30 Uhr geöffnet. Der Bevölkerung wird für das Verständnis bestens gedankt.

Mittwoch, 03.05.2017

Rechnungsabschluss 2016

Die Rechnung 2016 der Einwohnergemeinde schliesst mit einem Aufwandüberschuss von CHF 291'720.79 ab. Aufgrund der geänderten kantonalen Bestimmungen wurde erneut eine Entnahme aus der Aufwertungsreserve von CHF 335'630.25 vorgenommen.

Der Gesamtumsatz beträgt CHF 7.6 Mio., d.h. rund CHF 0.6 Mio. weniger als budgetiert. Der Nettoertrag in der Abteilung 9. Finanzen und Steuern ist rund CHF 259'000 höher als budgetiert.

Die Steuereinnahmen 2016 mit insgesamt CHF 2'498'740 fielen um rund CHF 59'000 tiefer aus als budgetiert. Sie setzen sich im Wesentlichen folgendermassen zusammen (in Klammern Budgetzahlen): Einkommenssteuern CHF 1'843'806 (CHF 1'950'000), Vermögenssteuern CHF 252'686 (CHF 280'000), Quellensteuern CHF 142'213 (CHF 130'000) und die Gewinn-/Kapitalsteuern juristische Personen CHF 168'021 (CHF 150'000).

Die Eigenwirtschaftsbetriebe Wasserversorgung und Nahwärmeverbund erzielten einen Aufwandüberschuss. Die Eigenwirtschaftsbetriebe Abwasserbeseitigung, Elektrizitätswerk und Abfallwirtschaft haben mit einem Ertragsüberschuss abgeschlossen.

Der Steuerausstand per Rechnungsabschluss beträgt CHF 971'267. Der Ausstand hat gegenüber dem Vorjahr um CHF 351'628 abgenommen.

Die Rechnung 2016 der Ortsbürgergemeinde schliesst mit einem Ertragsüberschuss von CHF 7'629 ab, budgetiert war ein Aufwandüberschuss von CHF 17'530. Die Forstbetriebsgemeinschaft Region Seon erwirtschaftete einen Verlust, wovon die Ortsbürgergemeinde Dürrenäsch einen Anteil von CHF 5'023 zu tragen hat.

Der Gesamtumsatz beträgt CHF 51'303, budgetiert waren CHF 52'259.

Das Eigenkapital der Ortsbürgergemeinde per 31.12.2016 beträgt CHF 2'096'371, was einer Abnahme von CHF 22'309 entspricht. Der Saldo der Forstreserve per Rechnungsabschluss beträgt CHF 744'244.

Mittwoch, 03.05.2017

Gemeindeversammlungstraktanden

Die Gemeindeversammlung vom 23. Juni 2017 wird folgende Geschäfte zu behandeln haben: Protokolle; Rechenschaftsbericht, Erfolgsrechnung und Bilanz 2016; Kreditabrechnung Erschliessung Industriezone Weier; Festlegung Gemeinderatsentschädigungen; Totalrevision Nutzungsplanung - Nachtragskredit; Friedhofstrasse - Zusatzkredit Verkehrsberuhigungen; Rückbau Beck-Bertschi-Haus - Kreditantrag; Verschiedenes und Umfrage.

Für die anschliessende Ortsbürgergemeindeversammlung stehen folgende Geschäfte auf der Traktandenliste: Protokoll; Rechenschaftsbericht; Erfolgsrechnung und Bilanz 2016; Verschiedenes und Umfrage.

Mittwoch, 03.05.2017

Revision Nutzungsplanung

Die Planungskommission hat in ihrer Sitzung vom 16. März 2017 nebst der fachlichen Stellungnahme der Abteilung für Raumentwicklung des Departementes Bau, Verkehr und Umwelt, Aarau, die Eingaben im Mitwirkungsverfahren behandelt und die Ergebnisse dem Gemeinderat zum Beschluss unterbreitet.

Mittwoch, 03.05.2017

Auffahrt: Kehricht- und Grünabfuhr

Die Kehricht- und Grünabfuhr, welche auf den Auffahrtstag, Donnerstag, 25. Mai 2017 fallen würde, erfolgt wie im Entsorgungskalender vorgemerkt am Mittwoch, 24. Mai 2017.

Mittwoch, 03.05.2017

Gemeindeverwaltung nach Auffahrt geschlossen

Die Gemeindeverwaltung bleibt nach dem Auffahrtstag am Freitag, 26. Mai 2017 geschlossen. Ab Montag, 29. Mai 2017 sind die Büros wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet. Bei Not- oder Todesfällen ist die Gemeindeverwaltung unter 062 891 61 23 oder 056 667 36 02 erreichbar.

Mittwoch, 03.05.2017

Auffahrtsplausch

Die Männerriege Dürrenäsch führt am 25. Mai 2017 den traditionellen Auffahrtsplausch für die Dorfbevölkerung durch. In diesem Zusammenhang wurden nebst den Festbänken auch die WC-Anlagen in der Turnhalle zur Verfügung gestellt.

Mittwoch, 03.05.2017

Pro Juventute «A-Welle-Entdeckerpass»: Sommerferien für nur 25 Franken

Ferien sind für Kinder und Jugendliche eine Gelegenheit, Neues kennenzulernen, Eindrücke und Erfahrungen zu sammeln und Kontakte zu knüpfen. Der «A-Welle-Entdeckerpass» der Pro Juventute ermöglicht es Kindern und Jugendlichen, vom 8. Juli bis 13. August 2017, mit Gleichaltrigen oder Erwachsenen einen Ausflug zu planen und auf Entdeckungsreise zu gehen.

Beim «A-Welle-Entdeckerpass» handelt es sich um ein unbetreutes und überregionales Sommerferien-Angebot zum Unkostenpreis von 25 Franken für alle bis 16 Jahre.

Alle Angebote werden ab 1. Juni 2017 unter www.projuventute.ch/entdeckerpass aufgeschaltet und die Entdeckerpässe werden an zahlreichen bedienten Schaltern des öffentlichen Verkehrs sowie im Pro Juventute Online-Shop erhältlich sein.

Donnerstag, 27.04.2017

Zeugenaufruf: Sachbeschädigung Feuerstelle Susten, Dürrenäsch

Über die Ostertage vom Freitag, 14. April 2017 bis Samstag, 15. April 2017 wurde die Feuerstelle Susten, Mittelsedelstrasse in Dürrenäsch von Unbekannten mutwillig und stark beschädigt. Wie auf dem Bild zu sehen ist, wurden zwei Sitzflächen ausgerissen und teilweise in der Feuerstelle verfeuert. Ebenfalls wurde eine grosse Unordnung hinterlassen.

Der Verkehrs- und Verschönerungsverein Dürrenäsch hat in Absprache mit dem Gemeinderat Dürrenäsch bei der Kantonspolizei Kulm Anzeige gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung erstattet.

Der Gemeinderat Dürrenäsch sowie der Verkehrs- und Verschönerungsverein Dürrenäsch bitten die Bevölkerung um sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der Täterschaft.

Kantonspolizei Kulm, Stützpunkt Unterkulm, Tel. 062 768 55 00
Gemeindekanzlei Dürrenäsch, Tel. 062 767 71 11

Besten Dank für Ihre Mithilfe.

Gemeinderat Dürrenäsch

Quelle: Die Gemeindenachrichten erhalten wir von der Gemeindekanzlei Dürrenäsch. Alle Angaben ohne Gewähr.

Besuchen Sie uns auf Facebook

Wetter Dürrenäsch

meteoblue.com

Kontakt

Dorfheftli GmbH
Hauptstrasse 2, 5734 Reinach
Promenade 7, 5600 Lenzburg
062 765 60 00
dorfheftli@artwork.ch