Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 08.00 Uhr

duerrenaeschsvg

Ehrenpräsident Heinz Häusermann und Präsident Patrick Steiner. Marco Keller erhielt als fleissigster Turner den Wanderpokal.

131. Generalversammlung des STV Dürrenäsch

Text und Bild: Eing.

Zur diesjährigen Generalversammlung des Turnvereins Dürrenäsch fanden sich am 18. April 37 Mitglieder im Restaurant Sternen in Seon ein. Anders als gewohnt, fiel der Willkommens-Apéro grosszügiger und abwechslungsreicher aus. Zu verdanken haben wir das dem Ehrenpräsidenten Heinz Häusermann, der anlässlich seines noch bevorstehenden 60. Geburtstages den Apéro offerierte. Der Präsident Patrick Steiner begrüsste anschliessend alle Anwesenden.

In ihren Jahresberichten boten Präsident Patrick Steiner und Oberturner Simon Gloor einen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr. Aus sportlicher Sicht endete das Verbandsturnfest in Langnau leider nicht ganz nach den Vorstellungen. Dafür hat der STV Dürrenäsch beim Feldschiessen in Seengen unerwartet die Dürrenäscher Gruppenmeisterschaft gewonnen.

Ein bevorstehendes Highlight, welches in beiden Berichten erwähnt wurde, ist natürlich das Eidgenössische Turnfest in Aarau, welchem mit grosser Freude entgegengeschaut wird. Der Turnverein wird mit 20 Turnern an das Fest gehen und aus sportlicher Sicht das bestmögliche Ergebnis erzielen wollen. Zu erwähnen gibt es, dass der Turnverein zum ersten Mal zusammen mit dem Damenturnverein Dürrenäsch als gemeinsamer Verein an den Start geht. Ebenfalls wurde die Turnfahrt rund um den Vierwaldstättersee, sowie das Skiweekend in Valbella/Lenzerheide in einem separaten Bericht erwähnt und weckten vielen Erinnerungen und sorgten für einige Lacher.

Der Turnerabend, welcher in diesem Jahr früher als gewohnt bereits im Februar über die Bühne ging, stellte einen Höhepunkt des Jahresprogramms dar. Der Verein durfte an beiden Wochenenden ein volles Haus mit einem abwechslungsreichem Programm begeistern. Ende Februar, Anfang März fanden auch eine Vielzahl an gesellschaftlichen Vereinsanlässe statt. Patrick Steiner und Simon Gloor wiesen noch einmal darauf hin, dass es nun den Fokus auf das Eidgenössischem Turnfest in Aarau zu legen gilt.

Hauptjugileiter Florian Lück konnte in seinem Jahresbericht ebenfalls erfreuliches aus der Jugi berichten. Nebst den abwechslungsreichen Ausflügen in die Badi gab es auch sportliche Highlights zu erwähnen. Beim Kreis-Jugitag in Hirschthal erreichte Christian Berner in der Leichtathletik in seiner Altersgruppe den sensationellen 1. Rang. Auch im Linienball überzeugte die Jugi mit dem 1. und 3. Rang vollkommen.

Beim traditionellen Unihockeyturnier in Erlinsbach war die Jugi mit 3 Mannschaften am Start. In der Kategorie U10 holten die Knaben den 3. Rang und konnten sich somit für das Kantonale Unihockeyturnier in Niederrohrdorf qualifizieren. Am Ende seines Berichtes legte Florian Lück noch einmal das Hauptaugenmerk auf die Förderung unserer Jugend und bedankte sich für die tolle Unterstützung der Jugileiter.

Wie üblich wurden am Ende der Generalversammlung die fleissigsten Turner ausgezeichnet. Neu war, dass der fleissigste Turner in diesem Jahr zum ersten Mal mit einem Wanderpokal ausgezeichnet wurde. Mit 76 von möglichen 82 Turnbesuchen, wurde Marco Keller der Pokal überreicht.

Die Turnstunden des STV Dürrenäsch finden dienstags und freitags von 20.15 bis 22.00 Uhr statt. Interessierte sind herzlich eingeladen, an einem unverbindlichen Schnuppertraining in der Turnhalle Dürrenäsch teilzunehmen.