Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 08.00 Uhr

beinwil klz

Wiedergewählt: Der Vorstand des STV Beinwil am See mit Bruno Hartmann, Lilian Wick, Gabriela Lüthi, Nicole Eichenberger, Manuela Hintermann (Präsidentin) und Markus Hintermann.

156. Generalversammlung des STV Beinwil am See

Text und Bild: Eing.

Nun liegt es hinter den Turnerinnen und Turner: Das Jahr mit den vielen Anlässen in Böju. Der Startschuss gab das Jugend- und Dorffest, wo der STV seine Gäste mit selbstgemachten Chnoblibrot und Fackelspiessen verwöhnte.

Nach den Sommerferien dann der Höhepunkt: Der schnellste Böjuer mit den Gewinnern Selina Wick und Merlin Halter, dicht gefolgt vom Kreisspieltag Volleyball, der dieses Jahr turnusgemäss in Beinwil stattfand. Zum Jahresabschluss lud der STV Böju zur Kreisdelegiertenversammlung ein.

Auch turnerisch blickt der STV auf ein gutes Jahr zurück: 133 Mitglieder zählen nur schon die Jugendriegen – so viele wie schon lange nicht mehr. «Es ist wirklich toll, dass wir den Kindern mit dem Kitu und der kleinen Jugi ein durchgängiges Angebot machen können», freut sich die Verantwortliche für die Jugend, Lilian Wick.

Die Präsidentin Manuela Hintermann durfte an der diesjährigen GV vier Ehrungen vornehmen: Lothar Eichenberger (30 Jahre Aktivmitglied), Kathrin Merz für 20 Jahre Aktivmitglied und Bruno Hartmann für 10 Jahre Vorstand. Alex Hintermann wurde für beeindruckende 30 Jahre Mitglied der technischen Kommission gefeiert.

Und sie wagen es
13 Jahre nachdem in Beinwil der letzte Turnerabend über die Bühne ging, soll 2020 wieder einer stattfinden. «Es ist vor allem ein Wunsch, der Kinder- und Jugendriegen», erklärt Manuela Hintermann «und ich finde, wir sollten ihnen diese Chance unbedingt geben. Denn die Turnerabende in Böju sind unvergesslich.» Im Anschluss an die GV wurden Erinnerungen ans letzte Mal geteilt und bereits erste Motto-Ideen zusammengetragen. Bevor es jedoch soweit ist, gilt es das turnerische Können am Eidgenössischen Turnfest unter Beweis zu stellen. Eine Delegation des Turnvereins und der «jungen Aktiven» wird im Juni in die Kantonshauptstadt reisen und dort auf Turnerinnen und Turner aus der ganzen Schweiz treffen.