Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 08.00 Uhr

beinwil klz

Skiweekend Männerriege Beinwil am See

Text und Bild: Eing.

Der im Vorjahr diskutierte Vorschlag, die Anreise über Chur nach Dieni GR zu bewältigen, wurde in die Tat umgesetzt. Bequem vor dem Hotel parkieren und einchecken, entschädigte die etwas längere Anfahrt.

So begaben sich bald neun Männerriegler auf Skiern und Sessellift ins abwechslungsreiche Skigebiet von Sedrun. Nachdem auf diese Saison die Verbindung mit Andermatt durch die Schneehühnerstock-Bahn erschlossen wurde, stieg auch der Preis der Tageskarte an. Im Stammhaus auf der Piste wurden wir wieder mit köstlichen Speisen und dem obligaten «Sudada-Kaffee» bedient. Dazu sind auch die zwei Wandersleute gestossen und erzählten uns von den bestens präparierten Fusswegen in der Umgebung. Im Vorjahr schlotterten wir bei Temperaturen von weit unter null Grad und heuer beglückte uns die Sonne so stark, dass es am Nachmittag beinahe Frühlings-Skifahren war. Am zweiten Tag stiessen noch zwei «arbeitende» Mitturner zu uns. So begab sich dann eine muntere Truppe von Dreizehn in Klassenlagerstärke auf die Entdeckung der neuen Verbindungsbahn zum Schneehühnerstock. Die Abfahrt zurück zur Talstation ist ansprechend und zum Teil etwas steil.

Da wir Halbpension buchten, wurden wir auch am zweiten Abend speditiv bedient und konnten das feine Essen geniessen. Danach war wieder «Mäxle» angesagt. Nachdem am Vorabend die Würfel vermehrt «pache» anzeigten, warf jetzt ein einziger Spieler in nur einer Spielrunde gleich neun «Mäxle». Was natürlich wiederum dem Schreibenden keine Chance liess und der letzte Platz unabwendbar war. Nach der obligaten «Mannschaftsphoto» begaben sich die ersten drei Richtung Unterland, wobei zuerst ein Halt beim «Wurster», dann bei den Klostergewölben (z. Z. im Umbau) und später in der Bündner Herrschaft zur kulturellen Weiterbildung beitrug. Die Skifahrergruppe erlebte noch ein paar gesellige Stunden. Unterhalten von Hans Ruedi, welcher noch einige Stücke auf dem Schwiizerörgeli zum Besten gab.