Drucktermin: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Voltage Arc rockten das Dynamo in Zürich

Text und Bild: Eing.

Die Rockmusik im Oberwynen- und Seetal hat Kultur, und diese scheint keineswegs in den Rhythmen der modernen Musik unterzugehen. Dies demonstrierte die junge Band «Voltage Arc» aus Beinwil am See im Jugendkulturhaus Dynamo Zürich an den «SPH Music Masters» in einem faszinierenden Exempel.

Die «SPH Music Masters» finden jährlich in mehreren Auswahlrunden statt. In rund 70 Städten in Deutschland, Österreich sowie der Schweiz mit insgesamt mehr als 1500 teilnehmenden Acts und 500 Events pro Jahr der grösste Live-Musikwettbewerb Europas und auch in der Schweiz ist es der grösste Contest dieser Art. Offen für alle Musikrichtungen und im Sinne eines toleranten, vielfältigen Zeitgeists dürfen Musiker aller Genres live auftreten, sofern sie ihre eigenen Werke aufführen. Im Fokus steht neben möglichst viel Auftritts-Erfahrung auch die Schaffung von Netzwerken für die Musiker. Dieses Jahr umfasste der Schweizer Contest insgesamt 18 Vorrunden, an denen 63 Bands teilnahmen, um die 12 Finalisten zu ermitteln.

Im Verlauf der vergangenen Monate setzte sich die Beinwiler Rockband «Voltage Arc» in den Vorrunden immer wieder gegen etablierte Bands durch: An der Vorausscheidung, am Stadtfinale Luzern, am Finale Innerschweiz. Diese gewann das Quartett alle. Im Halbfinale Anfang Dezember in Zürich schafften sie auch den Einzug ins Finale, welches am 11. Januar über die Bühne ging.

Unvergessliche Hard-Rock-Show
Aufgrund der riesigen Nachfrage nach Eintrittskarten wurden zwei Reisecars engagiert, die rund die Hälfte des 200-köpfigen und hochmoti­vierten Fanclubs nach Zürich transportierten. Unter den besorgten Blicken der Veranstalter, die mit der hundertprozentigen Oberwynentaler «Kampfbereitschaft» etwas überfordert schienen, hielt der Clan Einzug im Zürcher Dynamo Club. Keiner der Fans sollte enttäuscht nach Hause müssen. «Voltage Arc» brillierten und lieferten eine erstklassige und unvergessliche Hard-Rock-Show. Gitarrensoli, Riff-Rock und ein originales Sachs-503-Mofa auf der Bühne brachten den Saal zum Kochen. Im Zusammenspiel mit dem euphorischen Publikum, das die Hälfte der Gesamtbewertung durch Abstimmungen bestimmte und den Einschätzungen einer professionellen Jury besetzte «Voltage Arc» den nicht allzu bescheidenen zweiten Platz des SPH-Music Contests und zwar mit dem höchsten Publikumsvoting. Zum Sieg fehlten gerade mal 0,03 Jury-Punkte und auch die Einzel-Auszeichnung für den besten Gitarristen ging an die Band.

Bleibender Eindruck
Platz eins ging an «scars of yesterday» aus Bern, deren Ehrung beinahe im nicht enden wollenden Chor der Voltage-Arc-Fans unterging. In allgemeiner Begeisterung wurde die tobende Meute zurück in die Provinz verfrachtet, jedoch bestimmt nicht, ohne in Zürich einen bleibenden Eindruck hinterlassen zu haben.

2016 formierte sich die Band aus Sänger Toni «die Nachtigall» Hörner, Gitarrenmeister Merlin Eichenberger, Bassgewalt Julian Stein und Schlagzeuger Loris Cimino, der später vom soliden Trommler Timon Forrer abgelöst wurde. Anfänglich rockten sie Cover-Versionen der Songs ihrer Helden in den Bars der Umgebung, begannen jedoch bald mit dem Schreiben von eigenem Material und entwickelten sich zu dem, was sie heute sind – «Voltage Arc». Im vergangenen Herbst veröffentlichten sie ihre erste und sehr eingängige Single «For Rock and Roll». Für das dazugehörige Musikvideo wurde das TaB in Reinach von 100 Fans bis in die Grundfesten erschüttert. Das Jahr 2020 begann erfolgreich mit dem zweiten Platz des SPH Music-Contests und wird, laut Band, mit der Aufnahme ihres Debut-Albums und weiteren heissen Gigs weitergehen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.