Drucktermin: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Grosses Engagement: Stefan «Zadi» Hintermann leitete 13 Jahre Turnstunden; Präsidentin Manuela Hintermann ist seit 20 Jahren im Vorstand.

157. Generalversammlung des STV Beinwil am See

Text und Bild: Eing.

Über 30 Turnerinnen und Turner trafen sich im Restaurant Hallwil zur jährlichen Generalversammlung. Der Höhepunkt des letzten Turnjahres ist unbestritten: Die Teilnahme am «Eidgenössischen» in Aarau. Aktive, junge Aktive und die Jugi-Kinder massen sich mit Sporttreibenden aus der ganzen Schweiz. Unvergessen sind bei einem solch gigantischen Fest auch die Momente neben den Wettkampf-Arenen.

Die Turner logierten im «Hotelzimmer AG 297413» mit einer Länge von 13.6 m und einer Breite von 2.5 m; ausgestattet mit Salontisch, Grill und natürlich gut gefüllter Minibar auf einem Parkplatz im Telli. Von da aus war es nur ein Katzensprung zum Wettkampfplatz für den «Fachtest Volley», den sie frühmorgens absolvieren mussten. Nach den weiteren Disziplinen – wahlweise Kugelstossen oder Weitsprung und Pendelstafette – war genügend Zeit, das Fest so richtig zu geniessen.

Auch neben dem Eidgenössischen gab es im Turnjahr zahlreiche Höhepunkte: So zum Beispiel der «Schnellste Böjuer», an welchem Selina Wick und Dario Friedli den Pokal souverän herausgelaufen haben oder das Skiweekend im Pizol. Grosser Beliebtheit erfreuen sich beim STV Böju die Jugendriegen: Grad bei den Kleinsten im «Muki-Turnen» und bei der Mädchen-Jugi platzt die Turnhalle jeweils fast aus den Nähten.

Die Präsidentin Manuela Hintermann durfte an der diesjährigen GV Stefan «Zadi» Hintermann für 13 Jahre Mitglied in der technischen Kommission danken. Seine Turnstunden waren immer kreativ: So konnten die Turner am «Speck-weg»-Training im Januar um eine richtige Speckseite kämpfen oder am «1.-Mai-Turnen» gar ausgediente Autoscheiben einschlagen und Pflasterstein-Weitwurf machen. Auch Zadis Turnfahrten mit jeweils unbekanntem Ziel waren äusserst beliebt.

Geehrt wurde auch die Präsidentin selber: Seit 20 Jahren engagiert sich Manuela Hintermann im Vorstand des STV Böju. Mit grossem Herzblut leitet die Muki-Turn-Expertin nicht nur den Verein, sondern präsidiert auch das OK des kommenden Turnerabends.

«Böju.tv» am 27. und 28. März 13 Jahre nachdem in Beinwil am See der letzte Turnerabend über die Bühne ging, finden am 27. und 28. März wieder Turnerabende statt. Alle Riegen sind mitten in den Vorbereitungen ihrer Nummern. Die Vorfreude ist gross, der Durchhaltewille beim Einstudieren mitunter etwas kleiner: «Die Jugi-Kinder freuen sich immer etwas Neues auszuprobieren, wenn’s dann darum geht dranzubleiben und etwas richtig gut zu üben, braucht es zuweilen schon eine gute Portion Motivation», sind sich die Jugileiterinnen Nemesi Schatzmann und Sibylle Dopple einig.

Das Motto «Böju.tv» verspricht nicht nur attraktive Nummern, sondern traditionsgemäss auch ein spannendes Spiel, an welchem das Publikum mitfiebern und Preise gewinnen kann.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.