Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 08.00 Uhr

boniswil klz

Interessante Blicke zurück in die Vergangenheit

Text und Bild: Silvia Gebhard

Der «Verein Hansjakob Suter-Sammlung» traf sich am 6. April 2019 zu seiner 12. Generalversammlung, nachdem vorgängig in Egliswil das Lager vom Museum Aargau besucht worden war. Dr. R. Velhagen, Chefkurator Sammlung und Ausstellungen des Kantons Aargau, führte kompetent durch die Ausstellung.

Für die GV traf man sich anschliessend ab 15.30 Uhr im Gemeindesaal Boniswil, der farbenprächtig mit Blumenschmuck von Brigitte Merz dekoriert war. Der Präsident Rolf Urech konnte 33 Teilnehmer begrüssen und führte zügig durch das offizielle Programm mit den üblichen Traktanden. Der Verein beschloss, trotz bescheidener Finanzen, die Mitgliederbeiträge beizubehalten: Fr. 30.– für Einzelpersonen, Familien, Fr. 50.– für Firmen und Fr. 100.– für Vereine und Gemeinden. Alle Vorstandsmitglieder wurden wieder gewählt: Rolf Urech (Präsident), Rosmarie Dobler (Vizepräsidentin), Edith Haller (Aktuarin), Ute Fricke (Kasse, Mitgliederverwaltung), Rosmarie Gretler (Lagerbetreuung), Daniel Humbel (Verantwortlicher für die Sammlung) und die drei Beisitzerinnen Brigitte Merz, Käthi Schaub und Barbara Rösti. Ebenso wurden die Revisoren Alfred Schaffner und René Suter wieder bestätigt.

Nebst dem Blick zurück – mit der Sammlung und auf das Vereinsjahr – ist auch der Blick in die Zukunft wichtig. So wurden das Jahresprogramm 2019 und kommende Aktionen vorgestellt. Am Jugendfest Boniswil vom 28. bis 30. Juni ist eine Teilnahme am Jugendfest-Umzug geplant, passend zum Thema «Zeitreise». Auf ein Beizli wird verzichtet.

Ein grosses Engagement wird im Rahmen eines Partnerprojektes «Industrie im Aargau» nötig sein.
Daniel Humbel, als Präsident der Historischen Vereinigung Seetal, erläuterte die geplante Wanderausstellung über die letzten 300 Jahre. Es ist ein gemeinsames Projekt, geplant mit dem Museum Burghalde in Lenzburg, Verein Hansjakob Suter-Sammlung, Historische Vereinigung Seetal, Vereinigung Museum Schneggli in Reinach, Weberei- und Heimatmuseum Ruedertal in Schmiedrued.

Nebst der Wanderausstellung sollen auch Workshops angeboten werden: spinnen, weben, Textilien verarbeiten und Stoffdruck (Angebot Museum Aargau). Dazu kommt ein Ausstellungscafé. Eröffnung mit Vernissage ist am 1. September 2019 im Museum Burghalde. Im Oktober 2019 kommt die Ausstellung nach Boniswil, wo erstaunlicherweise das Zentrum der Tuchverarbeitung war. Die Ausstellung wird im Sommer 2020 im Ruedertal stehen und dann im Müllerhaus in Lenzburg. Von Swiss-Los gibt es für dieses gemeinschaftliche Projekt einen Beitrag von Fr. 9000.–.

Für den anschliessenden Apéro wurden feine Brote, Zöpfe und Getränke von Mitgliedern gespendet.