Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

eiken metall

Männerriege Eiken

Ganz im Zeichen von Monstein

Text und Bild: Eing.

Am frühen Samstagmorgen, 14. September 2019, starteten zwölf Mitglieder der Männerriege Eiken bei angenehmen Temperaturen mit dem Postauto in ein wunderschönes Wochenende.

Ab Frick ging es weiter mit der Bahn Richtung Davos. Die Fahrt wurde begleitet von Sonnenschein und die Zeit verging wie im Fluge. In Davos angekommen, stiegen wir um auf einen Nostalgiezug. Bei dem warmen Wetter drängten sich alle Teilnehmer in den Cabrio-Wagen. Mit Wind in den Haaren und frischer Luft um die Nase, flogen wir unserem Zwischenziel, Bahnhof Davos Wiesen, entgegen. Auf der Fahrt bestaunten wir das Wiesener Viadukt und viel Flora und Fauna.

Dort angekommen wurden wir im «Zugabeizli» bereits zum Mittagessen erwartet. Nach der willkommenen Stärkung ging es zu Fuss weiter über Brücken, Waldwege und entlang von klaren Bergbächen, welche zum Abkühlen einluden. Das Endziel für den heutigen Tag war das Bergdorf Monstein.

In Monstein bezogen wir unsere Übernachtungsstätte und nach einer kurzen Erholung durften wir eine Besichtigung in der Brauerei «Monsteiner Bier», begleitet von einer Degustation geniessen. Mit viel Information über Hefe und Hopfen von Bastian, dem Münchner Bierbraumeister, ging es zurück ins Hotel, wo das gemeinsame Nachtessen bis spät in den Abend von fast allen genossen wurde.

Nach einer erholsamen Nacht und dem gemeinsamen Morgenessen, ging es wieder zu Fuss weiter über Stock und Stein zum Bergrestaurant Rinerhorn. Dort konnte wiederum bei schönstem Wetter eine Verpflegung erfolgen. Danach ging es für ein paar Wanderlustige zu Fuss weiter nach Davos. Ein paar Wagemutige stürzten sich per Trottinett ins Tal.

Unten angekommen, liess man den Nachmittag noch in Davos ausklingen und machte sich bald wieder auf die Heimreise. Müde, mit vielen Eindrücken und tollen Erlebnissen kam die ganze Mannschaft in Eiken an und war fast ein wenig enttäuscht, dass die fantastische Reise schon vorbei war und der Montag wieder vor der Türe stand.

Ganz herzlichen Dank gebührt unserem Reiseleiter René, welcher die beiden Tage optimal vorbereitet hat und für alle Mitreisenden gesorgt hat.

Wir freuen uns bereits auf die nächste Reise im neuen Jahr. Wohin auch immer.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.