Drucktermin: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Wieder sind 4 der 148 Adventskränzen fertig, welche von flinken Händen der Fussballer für die Aktion 2019 hergestellt wurden.

FC Gontenschwil punktete wieder beim «Chränzle»

Text und Bild: Thomas Moor

Gäbe es einen «Prix Sympathie», wäre der FC Gontenschwil ein ganz heisser Kandidat. Bereits zum 51. Mal trafen sich die Fussballer im Säli des Gasthofs Löwen zum traditionellen Herstellen von Adventskränzen, die allen über 75-jährigen Einwohnern zum 1. Advent geschenkt werden.

Wenn im Fussball vom grünen Tisch die Rede ist, geht es meistens um unschöne, sportjuristische Entscheide. Ganz anders beim FC Gontenschwil. Dort hat der grüne Tisch eine ganz andere Bedeutung. Eine überaus positive. Grün ist dort der Tisch in der Voradventszeit nämlich, weil er mit Bergen von Tannzweiglein bedeckt ist. Im Säli des Gasthofs Löwen steht das traditionelle Chränzle auf dem Programm, wo die Fussballer beweisen, dass sie nicht nur goldene Füsschen haben, sondern auch flinke Hände. Sei es beim Schneiden der Zweige, beim Binden und «Frisieren» der Kränze oder beim Anbringen von Föhrenzapfen und Kerzen. Als Finale wird den Kränzen noch ein rotes «Mäscheli» spendiert. Das ist Sache von Rita Reinhard, die bereits zum 51. Mal dabei ist und von Tamara Gloor unterstützt wurde. Alle sind mit Feuereifer bei der Sache. Es ist die 51. Ausgabe des Chränzle. Das heisst: Die meisten der heute Mitwirkenden waren noch nicht einmal geboren, als die 1. Aktion stattfand. Damals wurden 75 Kränze produziert. Bei der Ausgabe 2019 waren es stattliche 148 Exemplare, welche auf der Liste standen. Ein Blick in die Statistik zeigt Beeindruckendes: Seit Beginn dieser sympathischen Aktion wurden 5350 Kränze hergestellt. Dabei wurden ca. 21 400 Kerzen und ca. 5350 Föhren und Mäscheli verarbeitet. Eine general­stabsmässige Planung sorgt jeweils für einen reibungslosen Ablauf. Neben dem Tannästeschneiden stehen im Vorfeld auch die Vorbereitungsarbeiten für Ringe, Kerzen, Föhrenzapfen durch die Junioren auf dem Programm. So, dass dieser einzigartig kulturelle Anlass jedesmal zu einem Vollerfolg wird.

Eine Bildergalerie finden Sie auf unserer Facebookseite.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.