Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Handtäschlireise des FTV Leutwil

Text und Bild: Eing.

Sonnenschein, Blumenpracht und Frühlingsduft – das hatten wir uns versprochen von der Handtäschlireise in den Botanischen Garten Zürich. Stattdessen machten wir uns bei denkbar schlechten Wetteraussichten auf den Weg, ausgestattet mit warmen Jacken und Regenschirmen. Noch war aber das Wetterglück auf unserer Seite. Und so stiegen wir in Zürich gleich um in die Uetlibergbahn. Auf dem Berg gab es einen feinen Kaffee und die Andeutung einer tollen Aussicht.

Zum Mittagessen fuhren wir wieder hinunter in die Stadt. Im Hiltl probierten wir uns mutig durch all die vegetarischen Köstlichkeiten.

Auf dem Weg zum Botanischen Garten fielen die ersten Regentropfen. Noch konnten wir aber ohne Schirm durch die Anlagen streifen. Neben einer Vielzahl an Blumen und Bäumen gab es auch alte Nutzpflanzen, Färber- und Heilkräuter zu entdecken. Schön waren auch die drei kuppelförmigen Tropenhäuser.

Zum Abschluss schlenderten wir durch das Niederdorf zurück zum Bahnhof. Inzwischen hatte es angefangen zu schütten und es wurde richtig ungemütlich. Zeit für ein Dessert am Neumarkt. Und weil draussen der Regen unentwegt auf die Gartentische prasselte, schlossen wir einen gelungenen Reisetag gleich hier mit einer guten Flasche Wein ab, bevor wir die Heimreise mit dem Zug antraten.