Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Jungschützenreise der SG Leutwil

Text und Bild: Eing.

Zum Abschluss des diesjährigen Jungschützenkurses, den 10 Jungschützen und ein Junior bestritten hatten, vergnügten sich am 31. August fast alle Teilnehmer auf einer abenteuerlichen Reise.

Am Morgen früh um 8 Uhr fiel beim Schützenhaus im Moos der Startschuss. Ziel war das Erlebnishotel und -Restaurant Go-In im Sörenberg. Punkt 10.30 Uhr bekamen wir dort von Anka eine fachkundige Einführung ins Bogenschiessen. Anschliessend formierten sich drei Teams von je vier Teilnehmern. Mit Pfeil und Bogen ausgerüstet wagten wir uns kreuz und quer, bergauf und bergab durch den Wald, in der Hoffnung, alle wilden Tiere, die uns gefährlich werden könnten, zu erlegen. Die grossen Exemplare wie Wildschwein und Hirsch waren einfach zu treffen. Hingegen brauchte es bei den kleineren «Lebewesen» schon etwas mehr Treffsicherheit. Ein besonderes Highlight war der eine Woche zuvor eingefangene Kaiman aus dem Hallwilersee!

Nach 2,5-stündiger Jagd erwartete uns Lydia vom Go-In zusammen mit ihrem Team zu einem willkommenen und reichhaltigen Grillplausch.

Trotz leichten Ermüdungserscheinungen und prallvollen Mägen stürzten wir uns ins nächste, vom Leiterteam angekündigte Abenteuer. Mit der Gondelbahn schwebten wir auf die Rossweid, fassten Trottinette und Helme und fuhren dann sehr zügig (Starkregen hatte eingesetzt) ins Tal. Bei einem wärmenden Getränk im «Tschudi» liessen wir eine traumhafte, unfallfreie Reise ausklingen.

Alle Jungschützen bedanken sich ganz herzlich beim immer wieder motivierten Leiterteam, beim freundlichen Go-In-Personal und ganz besonders bei den Sponsoren, u.a. bei der Hallwilersee-Garage, Boniswil (stellte ihren VW-Bus zur Verfügung).

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok