Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Chorprobe im ref. Kirchgemeindehaus in Menziken. Mitglieder der ersten Stunde: Anita Henzmann und Marlies Andermatt.

Gospelfriends Menziken feiern ihren 25. Geburtstag

Text und Bild: Peter Siegrist

Aus dem Schülerprojektchor von 1994 ist ein Gospelchor geworden. In all dem Wandel der letzten 25 Jahre ist eines geblieben: Den Kern des Repertoires bilden die Gospels, Lieder, die von der afro-amerikanischen christlichen Musik geprägt sind.

Ob mit Klavierbegleitung oder a capella, wenn der Chor singt, steht keine der Sängerinnen oder der Sänger aufrecht und still. Der Rhythmus reisst mit, alle sind in Bewegung, unterstützen mit Klatschen und Hin-und Herwiegen den Klang. Da erstaunt es nicht, wenn gelegentlich auch das Publikum mitklatscht und nicht steif auf den Stühlen sitzt. Angefangen hat alles 1994 mit einem Schülerinnenprojektchor in Menziken, geleitet von der Reinacher Musikerin Verena Tschopp. «Am Ende des Projektes», erzählt Chormitglied Marlies Andermatt, «wünschten die Mädchen weiterzufahren.» Die damalige Leiterin trat darauf ein und öffnete den noch jungen Chor auch für Erwachsene. Allerdings hätten dann die jungen Sängerinnen bald einmal aufgegeben, die Gospelfriends wurden zum Erwachsenenchor. Wenn im Zentrum der gesungenen Chorliteratur auch Gospels stehen, so bezeichnen sich die Gospelfriends klar als konfessionell und politisch neutral. «Dass die Gospeltexte viele von uns berühren, das ist so», erklärt Anita Henzmann, eine Sängerin der ersten Stunde. Heute zählt der Chor 16 Mitglieder, alles Frauen, die unter der Leitung der Birrwiler Musikerin Slava Kästli einmal wöchentlich proben. Männer wären willkommen, denn für Konzerte werden heute Gastsänger engagiert, so dass vierstimmig gemischte Tonsätze möglich sind. Eine Daueraufgabe ist das persönliche Suchen neuer, auch jüngerer Mitglieder. Häufig hören sie dann, «singen würde ich gern, aber mich fest verpflichten, das möchte ich nicht.» Dennoch blicken beide Frauen optimistisch in die Zukunft, alle Stimmen im Chor sind heute gut besetzt, und es sind in letzter Zeit auch jüngere Sängerinnen dazu gestossen. Die Gospelfriends sind in der Region gern gehörte Gäste in Gottesdiensten, an Hochzeitsfeiern oder an öffentlichen Konzerten. Gegenwärtig wird für die beiden Jubiläumskonzerte vom 13. und 15. Dezember geprobt. Dann werden sie im Huus 74 in Menziken auf der Kulturbühne die Dachbalken zum Schwingen bringen und vor dem Konzert die Gäste mit einem Apéro verwöhnen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok