Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Knieschmerzen beim Sport

Text: zvg
Bild: Pixabay

Vor oder schon nach den Skiferien dieses Mal ein Thema, was nicht nur beim Skifahren, sondern auch bei anderen Sportarten oder auch ganz ohne Sport relevant sein kann.

Treten Knieschmerzen nach einem Sturz oder beim Sport auf, kann man aber noch auftreten, sollte man das Knie erst einmal schonen. Die sportliche Betätigung sollte abgebrochen, das Knie hochgelagert und gekühlt werden. Die meisten Knieschmerzen verschwinden oder bessern deutlich innerhalb weniger Tage.

Tritt jedoch eine ausgeprägte Schwellung auf oder sind die Schmerzen so stark, dass eine Belastung nicht möglich ist, sollte ein Arzt aufgesucht und das Kniegelenk untersucht werden.

Hier steht erst einmal die klinische Untersuchung des Kniegelenkes mit speziellen Meniskus- und Bandtests, ggf. eine Röntgenaufnahme im Vordergrund. Sollte es dann der Arzt für notwendig erachten, kann sich bei verschiedenen Fragestellungen (z.B. Bandverletzung, Meniskusläsion) auch eine Kernspintomografie anschliessen. Bei den meisten Kniebeschwerden ist dies jedoch nicht notwendig.

Besteht ein Meniskusriss, eine höhergradige Bandverletzung oder etwa ein Bruch des Schienbeinkopfes, sollte ein Spezialist hinzugezogen werden. Nicht jede Meniskus- oder Bandverletzung muss heutzutage operiert werden. Dies ist abhängig von Alter, Beschwerden und auch sportlichem Anspruch der Patienten. Die Therapieentscheidung ist also immer eine individuelle.

Dies gilt inzwischen vor allem für Meniskusrisse bei schon deutlichem sonstigen Knieverschleiss. In grossen Studien zeigte sich, dass hier eine Meniskusoperation häufig nicht sinnvoll ist und gleich gute Ergebnisse auch durch Zuwarten und Physiotherapie erreichbar sind. Dies ist jedoch auch abhängig z.B. vom Ausmass des Risses, ob es sich um den Aussen- oder Innenmeniskus handelt und vielen weiteren Umständen, die ich dann jeweils mit den Patienten bespreche, um zu einer gemeinsamen Entscheidung über das weitere Vorgehen zu kommen.

Operationen am Meniskus werden inzwischen weitestgehend ambulant durchgeführt, für Kreuzbandoperationen ist meist noch ein stationärer Aufenthalt über 2 bis 3 Nächte erforderlich. Zuvorderst steht jedoch der Wunsch, erst gar nicht operieren zu müssen.

Von dieser Seite her wünsche ich allen Lesern, die meine Berichte regelmässig anschauen, ein gesundes Jahr 2019, möglichst ohne Knieschmerzen.


Dr. med. Michael Kettenring

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.