Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

«Verkrümmte Finger – Was steckt dahinter»

Bild: zvg

Besuchen Sie unseren öffentlichen Vortrag von Dr. Mathias Wolf am Donnerstag, 9. Mai 2019.

Gerne zeigen wir nicht nur unser Gesicht, sondern auch unsere Hände. Ist ein Finger krumm, dann sieht das nicht nur unschön aus, sondern kann auch die Funktion beeinträchtigen und auch schmerzhaft sein. Einen Gegenstand ergreifen, jemandem die Hand geben, einen Handschuh anziehen – vieles hängt von einer guten Handfunktion ab und kann durch eine Fingerverkrümmung beeinträchtigt sein. Ein krummer Finger kann zahlreiche Ursachen haben: Unfall mit Knochenbruch, Ausrenkung oder Sehnenriss, Unfall-Spätfolge, Abnutzung eines Gelenks (Arthrose) oder einer Sehnenscheide, Rheuma, Vererbung, Bandschwäche. Dementsprechend kennt die Handchirurgie zahlreiche Erkrankungen, die sich hinter einem krummen Finger verbergen können. Genauso vielfältig sind die möglichen Therapien, die je nach Fall von Physiotherapie oder einer einfachen Injektion bis zur grösseren Operationen reichen.

Dr. Mathias Wolf, Facharzt für Handchirurgie und Belegarzt im Spital Menziken, informiert und klärt professionell über diesen Themenbereich auf.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 9. Mai 2019 um 19.30 Uhr im Saal des Asana Spitals Menziken statt. Im Anschluss an den Vortrag sind Sie alle herzlich zu Kaffee und Kuchen in der Cafeteria eingeladen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Quelle: Asana Gruppe AG Spital Menziken