Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 08.00 Uhr

dorheftli logo mit wappen kleine zeitung

Augenwürmer (Thelazien) beim Hund

Bild: zvg

Es war an einem Freitagvormittag im September: Die Kundin ruft aufgeregt an, dass ihrem Hund das Auge auslaufe. Es sei bereits jemand mit dem Hund unterwegs für die Notfallkonsultation. Tatsächlich tränte ein Auge des Labrador-Rüden relativ stark und er hatte eine starke Bindehautentzündung.

Weiterlesen ...

Umzug mit Tieren

Bild: zvg

Aus aktuellem Anlass – wir sind nämlich seit dem 25. März in neue Praxisräumlichkeiten umgezogen – möchten wir Ihnen in dieser Ausgabe einige Tipps geben, wie sie einen allfälligen Umzug mit Ihrem Tier gut planen.

Weiterlesen ...

Hernien beim Hund

Bild: zvg

Vom heutigen Thema verstehen wohl einige Leser mehr, als der Tierarzt. Denn bei den Tieren sind Leistenbrüche (Inguinalhernien) viel seltener als beim Menschen. In diesem Fall hatten wir den erst 6 Wochen alten Welpen auf dem Behandlungstisch, bei welchem die Züchterin eine weiche Schwellung zwischen den Beinen entdeckt hatte.

Weiterlesen ...

Das ging ins Auge

Bild: zvg

Viele Katzen haben einen ausgeprägten Territorialsinn und verteidigen ihr Revier mit allen Mitteln. Und eine ihrer Waffen sind die scharfen Krallen, die im Kampf eingesetzt werden. Charly, der kastrierte, 6-jährige Kater, war deshalb im vergangenen Jahr mehrmals zu Besuch in der Praxis. Einmal erwischte es ihn im Nacken, dann unter dem Ohr und zweimal ging das Ganze – das heisst die Kralle des Gegners – ins Auge.

Weiterlesen ...

Nächtlicher Einsatz

Bild: zvg

Vor 10 Tagen wurde uns die 8-jährige Labradorhündin für einen Augenuntersuch vorgestellt und war zu diesem Zeitpunkt gerade läufig, was die nachfolgenden Rüden übrigens sehr interessant fanden. Auf Grund der Läufigkeit kamen wir auch auf das Thema der Kastration zu sprechen. Wegen genetisch bedingter Gelenksproblemen seit dem Jugendalter wurde dieses Thema etwas vernachlässigt. Wir vereinbarten, dass der Eingriff sinnvoll wäre, um einer Gebärmuttervereiterung (Pyometra) vorzubeugen und die Besitzerin sollte sich in 2-3 Monaten für einen Termin melden. 10 Tage später erreicht uns abends der Anruf der Besitzerin:

Weiterlesen ...

Blasensteine und Harnkristalle bei Katzen

Text und Bild: zvg

Bla­sen­stei­ne und Harn­kris­tal­le sind bei Kat­zen lei­der gar nicht so sel­ten. Wenn die­se nicht be­han­delt wer­den, kann es zu Harn­weg­sin­fek­tio­nen und Bla­sen­ent­zün­dun­gen kom­men.

Weiterlesen ...

«Das Dritte von rechts»

Text und Bild: zvg

Ich bin mir fast sicher, Ihnen geht es auch so: Sie stehen im Supermarkt vor dem Kühlregal mit den Joghurts und wissen bei der Riesenauswahl nicht, welches Sie kaufen sollen. Schliesslich nimmt man dasselbe wie das letzte Mal? Oder jenes, welches die Kinder lieben? Oder das besonders Gesunde, auf dem 0% oder was Grünes drauf steht?

Weiterlesen ...

Entwurmung bei Hunden und Katzen

Text und Bild: zvg

Würmer gehören sicher nicht zu den Themen, mit denen man sich gerne beschäftigt. Für Tierhalter ist das jedoch unerlässlich, denn Würmer sind häufige Parasiten unserer Haustiere. Sie gefährden nicht nur die Gesundheit Ihrer Haustiere, sondern können auch bei uns Menschen, vor allen bei Kindern, unangenehme oder sogar lebensbedrohliche Erkrankungen verursachen.

Weiterlesen ...

«Happy Frido»

Text und Bild: zvg

Auf der Strasse im benachbarten Seetal sehen die drei jungen Leute beim Vorbeifahren ein schwarzes Kätzchen davon humpeln. Ihr Gewissen verbietet es Ihnen, einfach weiterzufahren und sie können den kleinen schwarzen Kater gut in die Hand nehmen. Per Notfalldienstorganisation (die benachbarten Praxen leisten füreinander abwechslungsweise Notfalldienst) rufen sie bei uns an und bringen das herzige, 600 Gramm leichte Katerli in die Praxis.

Weiterlesen ...

Zecken-Alarm!

Text: zvg
Bild: pixelio.de

Dieses Jahr sind Zecken besonders aktiv. Wie das Bundesamt für Gesundheit BAG meldet, sind auch im Kanton Aargau die Ansteckungen mit dem gefährlichen Enzephalitis-Virus (FSME), der von Zecken übertragen wird, auf dem Vormarsch!

Weiterlesen ...

Der Abschied

Text und Bild: zvg

Die Tränen kullern der jungen Mutter über die Wangen und ihre kleine Tochter schaut sie fragend an. Eben haben sie gemeinsam Abschied genommen von ihrer Katze, die sie fast zwei Jahrzehnte begleitet hat. Schon lange vor der Geburt des kleinen Mädchens war die Katze in der Familie und hat vieles miterlebt, war da um zu trösten oder hat einfach nur zugehört.

Weiterlesen ...

Vorsicht Hitzschlag und Hitzestau!

Text und Bild: zvg

Bei einem Hitzschlag handelt es sich um eine lebensbedrohliche Erkrankung, ausgelöst durch Überwärmung des Körpers, infolge derer es zu Schock und Multiorganversagen und somit zum Tod des Tieres kommen kann. Ein Hund, der einen Hitzschlag erleidet, ist immer ein tiermedizinischer Notfall und muss in jedem Fall schnellstmöglich in tierärztliche Behandlung.

Weiterlesen ...

Der Autounfall

Text und Bild: zvg

Heute berichten wir von der kleinen Lilly, einer jungen rotgetigerten Kätzin, welche uns vorgestellt wurde, nachdem sie vermutlich von einem Auto angefahren wurde. Lillys Schwanz hing schlaff runter, war gefühlslos und an der Schnauze entdeckten wir Schürfwunden.

Weiterlesen ...

Vermeidbare Krankheiten bei Meerschweinchen

Text und Bild: zvg

Viele Gesundheitsprobleme und ernsthafte Erkrankungen können durch artgerechte Haltung und Fütterung vermieden werden. Kontrollieren Sie regelmässig ob Ihr Meerschweinchen normal frisst und Kot absetzt. Überprüfen Sie auch Fell, Augen, Nase, Nägel und Fussballen.

Weiterlesen ...

Ohrmilben bei Katzen

Text und Bild: zvg

Kaum zu glauben, wie viel Schmutz sich in den kleinen Gehörgängen von Katzenwelpen ansammeln kann, wenn sie von Ohrmilben befallen sind. Die kleinen Kerlchen schütteln beim Reinigen den Kopf und wir müssen acht geben, vom Schmutz nicht direkt getroffen zu werden.

Weiterlesen ...

Kaiserschnitt bei Hündin oder Kätzin

Text und Bild: zvg

Leider verläuft nicht jede Geburt reibungslos. Bedingt durch Funktionsstörungen seitens der Mutter oder der Welpen, können Störungen auftreten, die schnelles Handeln erfordern.

Weiterlesen ...

Mundgeruch beim Hund

Text und Bild: zvg

Die kleine Yorkshire-Hündin wird von ihren Besitzern über alles geliebt, aber in letzter Zeit meiden sie doch etwas den nahen Kontakt zu ihr. Grund dafür ist der üble Geruch, der aus der Mundhöhle der kleinen Prinzessin strömt.

Weiterlesen ...

Schokoladenvergiftung beim Hund

Text und Bild: zvg

Alle Jahre wieder … besonders in der Weihnachtszeit oder zu Ostern lauert die süsse Gefahr! Es kommt es zu Vergiftungen bei Hunden, weil der Familienhund sich über die Schokolade seiner Besitzer hergemacht oder jemand aus Unwissenheit und gut gemeint Schokolade an den Hund verfüttert hat.

Weiterlesen ...

Enten im Bauch

Text und Bild: zvg

Bereits seit 3 Tagen erbricht der 4-jährige Mischlingsrüde nun schon. Die Fresslust ist ihm nicht vergangen und er zeigt sich daneben ganz munter, aber regelmässig erbricht er das Futter wieder. «Ist Ihnen aufgefallen, dass vielleicht ein Spielzeug oder Gegenstand fehlt, mit welchem der Hund häufig spielt?» fragt der Tierarzt. Weil dies nicht der Fall ist, wird zur Sicherheit Blut untersucht und eine Behandlung gegen Magenentzündung eingeleitet.

Weiterlesen ...

Husten beim Hund

Text und Bild: zvg

Husten beim Hund ist keine eigenständige Erkrankung, sondern ein Symptom. Husten ist ein Reflex des Körpers, um die Atemwege von Schmutz, Fremdkörpern oder reizenden Stoffen zu befreien. Aber auch Erkrankungen der Atemwege, des Herzens oder eine Tumorerkrankung können Husten verursachen. Ein Husten beim Hund kann plötzlich auftreten (akut) oder länger anhalten (chronisch).

Weiterlesen ...

Hyperthyreose der Katze

Text und Bild: zvg

«Dixie hat so stark abgenommen, aber sie frisst doch so viel. Hat sie vielleicht Würmer?» fragt uns die Besitzerin der 15-jährigen, dreifarbigen Hauskatze. Sie habe bereits mehrmals entwurmt, aber keine Würmer gefunden. Dixie sei zwar etwas ruhelos und vernachlässige die Fellpflege, sei aber sonst sehr munter. Tatsächlich hatte Dixie innerhalb eines halben Jahres mehr als 1 kg an Gewicht verloren, ihr Herzschlag war pochend und die Herzfrequenz zu hoch.

Weiterlesen ...

Hundespass im kühlen Nass

Text und Bild: zvg

Ob an heimischen Seen, einem Bach oder Fluss, oder auch in den Sommerferien am Meer, viele Hunde lieben es, im Wasser zu toben. An heissen Sommertagen bietet das kühle Nass eine willkommene Abkühlung für Ihren Vierbeiner.

Weiterlesen ...

Vierbeiniges Feriensouvenir

Text und Bild: zvg

Zugegeben: Es zeugt von der unendlichen Tierliebe vieler Menschen, wenn sie bei den leidenden, kranken oder misshandelten Tieren, die sie in fremden Ländern antreffen, nicht einfach wegschauen. Jedoch enden gut gemeinte Rettungsaktionen nicht immer wie gewünscht. Ein Tier aus den Ferien mit nach Hause zu nehmen, muss gut überlegt und geplant sein.

Weiterlesen ...

Auf den Zahn gefühlt

Text und Bild: zvg

Zahnschmerzen sind etwas sehr Belastendes, nicht nur für uns, sondern auch für unsere lieben Vierbeiner. Regelmässige Zahnpflege und Zahnkontrolle empfiehlt sich deshalb auch bei unseren Haustieren.

Weiterlesen ...

Die Kastration der Kätzin

Text und Bild: zvg

Es ist Frühling und die jungen Katzen erblicken das Licht der Welt. Jedoch ist nicht überall Katzennachwuchs erwünscht und die Überpopulation kann auch zu Problemen führen. Rechnet man die zweimonatige Trächtigkeitsdauer zurück, so werden die Katzen also ca. ab März gedeckt und die Rolligkeit beginnt bei Freiläufern im Februar (abhängig von den aktuellen Klima- und Wetterverhältnissen).

Weiterlesen ...

Augenverletzungen bei Katzen

Text und Bild: zvg

Eine Augenverletzung wird durch einen Fremdkörper verursacht, der entweder ins Auge eingedrungen ist oder dieses vollständig durchbohrt hat. Wenn Ihre Katze helles Licht meidet, ein Auge zukneift, während das andere geöffnet ist, schielt oder nur einseitig blinzelt, besteht der Verdacht auf eine Verletzung des Auges.

Weiterlesen ...

Angst um Wuschel

Text und Bild: zvg

Zugegeben, wir können uns nicht alles merken. Und da kommt es manchmal vor, dass wir auf der Strasse oder im Einkaufsladen jemanden antreffen, uns aber partout der dazugehörende Name nicht einfallen will.

Weiterlesen ...

Aszites: Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle

Text und Bild: zvg

Aszites ist die medizinische Bezeichnung für die Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle. Dies kann zu Symptomen wie Erbrechen, Bauchbeschwerden oder Appetitlosigkeit führen. Es kommt vor, dass kranke Katzen (auch Hunde) in reduziertem Allgemeinzustand bei uns vorgestellt werden. Sie sind abgemagert, haben aber eine sichtlich gefüllte Bauchhöhle.

Weiterlesen ...

Alles halb so schlimm

Text und Bild: zvg

Notfall in der Tierarztpraxis! «Mittelschnauzer Kira hat irgendwas Giftiges geschluckt oder sich den Kiefer ausgerenkt, sie schliesst das Maul nicht mehr und speichelt sehr stark», erzählt die aufgeregte Hundebesitzerin am Telefon. «Aber Kira liebt Tierärzte überhaupt nicht und lässt sich nicht behandeln», fügt sie hinzu. Eine nicht ganz einfache Ausgangslage also.

Weiterlesen ...

Schilddrüsenunterfunktion beim Hund

Text und Bild: zvg

Eine (Hypothyreose) ist eine häufig auftretende Hormonerkrankung beim Hund. Die Schilddrüse produziert Hormone, welche den Zucker-, Fett- und Eiweissstoffwechsel regulieren. Ein Mangel an Schilddrüsenhormonen kann sich auf fast alle Organe des Hundes auswirken.

Weiterlesen ...

Willkommener Katzennachwuchs

Text: zvg
Bild: Heinz Barth

Die vier Augen von Mutter und Sohn sahen mich erwartungsvoll an, als ich der jungen Katzentigerdame ihren Bauch abtastete. Gerade erst vor 3 Tagen hatte sie ihren 1. Geburtstag gefeiert und schon würde sie Mami werden?

Weiterlesen ...

Arthrose bei Hunden

Text und Bild: zvg

Arthrose ist eine der häufigsten Ursachen für Schmerzen beim Hund. Diese degenerative Gelenkserkrankung entwickelt sich meist schleichend über einen längeren Zeitraum hinweg. Obwohl der Gelenkverschleiss vor allem bei älteren Hunden auftritt, können auch junge Tiere davon betroffen sein.

Weiterlesen ...

Hefepilz im Hundeohr

Text: zvg
Bild: Pixabay

Bei der Auswahl eines Themas für die Wissensseiten im Dorfheftli versuchen wir immer möglichst aktuelle oder saisongerechte Themen zu finden. Nun steht die Pilzsaison vor der Tür und inspiriert uns zu folgendem Bericht.

Weiterlesen ...

Zuckerkrankheit beim Hund

Bild: zvg

Diabetes mellitus, die «Zuckerkrankheit», ist eine Stoffwechselerkrankung, die nicht nur beim Menschen, sondern auch beim Tier vorkommen kann.

Weiterlesen ...

Die Fuchsräude beim Hund

Bild: zvg

Immer häufiger, scheint es uns, werden uns in der Praxis Tiere mit Hauterkrankungen vorgestellt. Eine dieser Erkrankungen, welche in letzter Zeit zunehmend diagnostiziert wird, möchten wir Ihnen heute vorstellen: Es handelt sich um die Infektion mit der Sarcoptesmilbe, der sogenannten Fuchsräude.

Weiterlesen ...

Meerschweinchen

Bild: Pixabay

Meerschweinchen kommen ursprünglich aus Südamerika. Weibchen sind bereits mit 3 bis 4 Wochen geschlechtsreif und bringen nach ca. 68 Tagen bis zu 7 Junge auf die Welt. Die Jungen werden sehend und behaart geboren. Sie fressen bereits in den ersten Tagen, werden aber trotzdem mehrere Wochen von der Mutter gesäugt. Die Lebenserwartung liegt bei 6 bis 8 Jahren.

Weiterlesen ...

Werden Hunde auch dement?

Bild: zvg

Beim Hund nimmt wie beim Menschen im Alter die Leistungsfähigkeit der Organe ab, was zu Altersbeschwerden führen kann, wovon die kognitive Dysfunktion / Demenz nur eine ist. Aber wann ist ein Hund denn eigentlich alt?

Weiterlesen ...

amicus.ch – Die neue Hundedatenbank

Bild: zvg

Seit 4. Januar 2016 werden Hunde nicht mehr in der Tierdatenbank ANIS, sondern in der neuen Hundedatenbank AMICUS registriert. Diese Verbesserung soll dazu dienen, die Herkunft eines Hundes lückenlos zurückverfolgen zu können – zum Schutz von Hund und Mensch.

Weiterlesen ...

Das Kaninchen beim Zahnarzt

Bild: zvg

Auch Kaninchen werden uns ab und zu in der Praxis vorgestellt und gehören nicht zu den «einfachen» Patienten. Einerseits sind sie als Fluchttiere recht schwierig auf dem Tisch für die Untersuchung zu fixieren, andererseits zeigen sie wenig differenzierte Symptome oder Reaktionen auf die Untersuchungen.

Weiterlesen ...

Epilepsie bei Hund und Katze

Bild: zvg

Wenn der kleine Liebling plötzlich von Krämpfen geschüttelt wird, erschrickt jeder Tierhalter. Unter Hunden ist Epilepsie die häufigste neurologische Erkrankung. Katzen sind etwas seltener betroffen. Die Epilepsie ist eine Erkrankung, bei der die Nervenzellen im Gehirn übermässig erregt sind und das Tier dadurch krampft.

Weiterlesen ...

Kastration von Hund und Katze

Bild: zvg

Eine der häufigsten Fragen, die uns in der Praxis gestellt wird, ist: Soll ich meine/-n Hündin/ Rüden oder meine/-n Katze/Kater kastrieren lassen? Was sind die Vor- oder Nachteile der Kastration für mein Tier? Welche Risiken birgt ein solcher Eingriff in sich?

Weiterlesen ...

Das Gras im Hals

Bild: zvg

Heute schreiben wir über einen «klassischen Fall» bei Katzen, der uns in der tierärztlichen Praxis nicht selten beschäftigt: Die Anamnese – so nennt man in der medizinischen Sprache die «Vorgeschichte» – lautet am Telefon jeweils ganz unterschiedlich: Mal atmet die Katze komisch, mal frisst sie schlecht oder mit abnormen Bewegungen und Geräuschen, oder sie erbricht, hustet, oder niest.

Weiterlesen ...

Einblick in die Tierarztpraxis

Bild: zvg

Wie jedes Jahr, haben auch dieses Jahr zwei Gruppen zu je acht Kindern die Gelegenheit wahrgenommen, im Rahmen des «Ferien-spasses» einen Einblick in den Praxisalltag unserer Tierarztpraxis zu erhalten.

Weiterlesen ...

Wenn der Hund schlittelt

Bild: zvg

Wenn sich Ihr Hund ins Gras oder – noch schlimmer – auf den Teppich setzt und sich «schlittelnd» mit den Vorderbeinen vorwärts zieht, dann sind daran meistens die Analbeutel schuld.

Weiterlesen ...

Haalbalg- oder Demodex-Milben

Bild: zvg

Nebst den an der Oberfläche lebenden Hautparasiten wie Haarlingen, Flöhen, Räudenmilben oder Ohrmilben liegen die Haarbalgmilben (Demodexmilben) – wie der Name sagt – in den Haarfollikeln oder in der Talgdrüse.

Weiterlesen ...

Giardien: immer wieder Durchfall

Bild: zvg

Immer wieder werden uns Tiere mit wiederkehrendem Durchfall vorgestellt. Dabei kommen diverse Ursachen in Frage. Neben fütterungsbedingen Gründen (z. B. Futtermittelunverträglichkeiten oder gar -Allergien) muss dabei auch an Giardien gedacht werden.

Weiterlesen ...

Pilzerkrankungen

Bild: zvg

Hautpilze gelten als eine der häufigsten Hauterkrankungen bei Katzen. Bei Hunden sind sie weniger häufig zu beobachten, treten aber oft als Sekundär-Erkrankung oder im Zusammenhang mit anderen Hautentzündungen auf.

Weiterlesen ...

«Schmudo» lebt!

Bild: zvg

Dieser Dorfheftlibericht entstand durch ein erschreckendes, aber glücklich endendes Erlebnis in den letzten Wochen: Neben schönen Ereignissen wie Geburten, geglückten Operationen und Begegnungen mit sympathischen Patienten und deren Besitzern gehören auch weniger schöne Tätigkeiten wie das Einschläfern von Tieren zu den Aufgaben des Tierarztes.

Weiterlesen ...

Mein Hund hat Durchfall!

Bild: zvg

Durchfall bei Hunden ist keine eigenständige Erkrankung, sondern ein Symptom einer Verdauungsstörung, deren Ursache sehr vielfältig sein kann.

Weiterlesen ...

Vorsicht bissig!

Bild: zvg

Ab und zu erwischt es auch uns wieder mal. Eine Kralle am Unterarm oder auch mal einen Biss in die Hand, wenn der Schmusekater eben nicht schmusen möchte.

Weiterlesen ...

Asthma bei der Katze

Bild: zvg

Die Atemwege von Katzen können genau wie beim Menschen erkranken und Symptome wie Atemnot, Husten und Verschleimung verursachen. Im Unterschied zu einer vorübergehenden Entzündung der Atemwege ist Katzenasthma jedoch eine chronische Erkrankung, die nie mehr ganz verschwindet.

Weiterlesen ...

Vermisst wird ...

Bild: zvg

Die zutrauliche getigerte Katzendame sei jetzt schon viele Tage lang auf der Wiese vor dem Büro am Mäusefangen und komme auch sehr gerne rein. Sie sei kontaktfreudig und die Finderin möchte die Katze gerne ihrem Patenkind schenken. Aber halt! So einfach geht das nicht! Die Katze gehört womöglich jemandem, der sie verzweifelt sucht.

Weiterlesen ...

Herbstgrasmilben – Es juckt an den Pfoten!

Bild: zvg

Die Herbstgrasmilben (Neotrombicula autumnalis) kommen, wie der Name sagt, in erster Linie im Herbst vor (ca. Juli bis Oktober). Sie leben in Gärten oder auf Wiesen. Von veterinärmedizinischem Interesse sind eigentlich nur die Larvenstadien der Milben.

Weiterlesen ...

Hitzschlag und Hitzestau

Bild: zvg

Unsere Haustiere vertragen die Hitze schlecht, da ihre Möglichkeit zu schwitzen sehr gering ist. Sie schwitzen nur an den Pfoten, die Wärmeregulierung geschieht vor allem durch Hecheln.

Weiterlesen ...

Reisen mit Tieren

Bild: zvg

Die ganze Familie freute sich! In den Händen hielt sie den neuen Heimtierpass ihres kleinen Hundes. In offiziellem Rot mit Schweizerkreuz, optisch sehr amtlich mit Passnummer und allen nötigen Angaben wie der Chip-Nummer und der eben eingetragenen – für die Ein-/Ausreise benötigten – Tollwut Impfung. Nur das Foto fehlte noch. Die Familie war sichtlich stolz, dass nun ihr kleiner Hund als Erster der Familie den roten Pass erhalten und quasi von einer erleichterten Einbürgerung profitiert hatte.

Weiterlesen ...

Allergien beim Haustier

Bild: zvg

Ähnlich wie bei uns Menschen nehmen auch bei unseren Haustieren Allergien insgesamt immer mehr zu. Eine Allergie ist eine Überreaktion des Immunsystems auf eigentlich harmlose, normalerweise nicht krankmachende Stoffe.

Weiterlesen ...

Die Zeckensaison hat begonnen!

Bild: Losch

Zecken sind blutsaugende Parasiten, die Mensch und Tier befallen können. Der eigentliche Zeckenstich ist verhältnismässig harmlos und kann zu Rötung, Juckreiz und Schwellung führen. Gefährlich sind die Erkrankungen, die von infizierten (!) Zecken übertragen werden. Dazu gehören u.a.: Zecken-Hirnhautentzündung (FSME), Borreliose, Babesiose, Ehrlichiose und Anaplasmose.

Weiterlesen ...

Der Tierarztbesuch mit Katzen

Bild: zvg

Schnurrend legt sich der heimatlose beige Kater sogleich flach auf den Behandlungstisch, um ausgiebig gestreichelt zu werden. Er zeigt uns, wo er überall noch gekrault werden möchte. Am liebsten hat er es am Kopf. Das geschah vor 10 Jahren und war ein untrügliches Zeichen, dass dieser Katzenjüngling keinen Groll gegen Tierärzte hegt, und daher von uns gleich adoptiert wurde.

Weiterlesen ...