Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

amicus.ch – Die neue Hundedatenbank

Bild: zvg

Seit 4. Januar 2016 werden Hunde nicht mehr in der Tierdatenbank ANIS, sondern in der neuen Hundedatenbank AMICUS registriert. Diese Verbesserung soll dazu dienen, die Herkunft eines Hundes lückenlos zurückverfolgen zu können – zum Schutz von Hund und Mensch.

Funktionen
Zur Verbesserung der Datenqualität haben die Gemeinden bei der Erfassung und Registrierung der Hundehalterinnen und Hundehalter eine zentrale Rolle. Praktizierende Tierärztinnen und Tierärzte sind für die Registrierung der Hunde verantwortlich. Hundehalterinnen und Hundehalter haben auf www.amicus.ch Zugang zu ihren Daten und zu denjenigen ihrer Hunde.

Ihre Daten
Wenn Sie bereits einen Hund haben, dann können Sie sich mit den Logindaten von ANIS auf AMICUS unter www.amicus.ch einloggen.

Ihr erster Hund
Sie hatten noch nie einen Hund und möchten nun einen? Dann lassen Sie sich bei Ihrer Gemeinde auf AMICUS als Hundehalter registrieren. Ihre Benutzerdaten und Ihr Passwort werden Ihnen daraufhin per Post zugestellt. Anschliessend können Sie sich auf AMICUS unter www.amicus.ch einloggen.

Registrierung und Chippen
Gehen Sie mit Ihrem Hund zum Tierarzt und nehmen Sie unbedingt Ihre Personen-ID mit. Der Tierarzt implantiert Ihrem Hund einen Mikrochip und meldet bei AMICUS, dass Sie der Hundehalter sind.

Meldepflichten
Sie und Ihr Hund müssen bei AMICUS registriert sein.

Sie als Halter sind verantwortlich, dass Sie folgende Ereignisse bei AMICUS melden:

  • Abgabe und Übernahme des Hundes
  • Ausfuhr des Hundes ins Ausland
  • Tod des Hundes

 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.amicus.ch. Bitte wenden Sie sich bei Fragen oder Unklarheiten an uns oder Ihren Tierarzt. Wir beraten Sie gerne!
Quelle: amicus.ch

 

Dr. med. vet. Opher Berger, Tierarztpraxis Opher Berger, Reinach
www.tierpraxis-berger.ch