Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Wie vermeide ich eine Parkbusse?

Text und Bild: zvg

An den Schaltern der Polizei melden sich immer wieder Fahrzeuglenker, welche einen Bussenzettel wegen nicht anbringen einer Parkscheibe, des Parkzettels oder anderen Parkbewilligungen erhalten haben.

Dabei handelt es sich meistens um Fahrzeuglenker, welche vergessen haben die Parkscheibe oder den Parkzettel vorschriftsgemäss anzubringen. Es kommt auch vor, dass sich Parkzettel beim Schliessen der Türen so selbständig gemacht haben, dass diese nicht mehr sicht- oder lesbar waren.

Um solche unliebsamen Besuche auf dem Polizeiposten zu vermeiden, möchten wir Sie auf folgende Punkte aufmerksam machen: Parkscheiben für zeitbegrenztes Parkieren in blauen oder anderen Parkzonen sind gut sichtbar und richtig eingestellt hinter der Frontscheibe zu deponieren. Es ist nicht erlaubt, eine falsche Ankunftszeit einzustellen oder diese zu ändern, ohne wegzufahren. Die Parkscheibe muss auch bei kurzen Parkzeiten hinterlegt und richtig eingestellt werden. Achten Sie auf die Anleitungen auf der Parkscheibe. Es ist jederzeit von einer entsprechenden Polizeikontrolle auszugehen. Parkscheiben können immer gratis auf jedem Polizeiposten bezogen werden.

Bei Parktickets ist darauf zu achten, ob diese hinterlegt werden müssen. Es lohnt sich auf jeden Fall am Ticketautomat die Anweisungen zu beachten und anschliessend zu befolgen. Wenn das Ticket hinterlegt werden muss, ist folgender Hinweis angebracht: «Bitte gut sichtbar hinter der Frontscheibe deponieren». Wenn Sie dies getan haben, lohnt es sich immer, nach dem Verlassen des Fahrzeuges von aussen zu kontrollieren, ob das Ticket wirklich gut sichtbar hinterlegt und vollständig lesbar ist. Versetzen Sie sich kurz in die Lage eines kontrollierenden Beamten. Nicht oder schlecht sichtbare Tickets sind ungültig.

Auch Jahresparkkarten sind so zu deponieren, dass sie hinter der Frontscheibe gut sicht- und lesbar sind. Nicht sicht- oder lesbare Jahres- oder Saisonparkkarten lösen eine Ordnungsbusse aus. Vignetten zum Aufkleben sind auf der Innenseite der Frontscheibe so anzubringen, dass diese die Sicht nicht behindern. Montieren Sie die Vignette nicht im Tönungsstreifen. Halten Sie sich an die Anleitungen und Weisungen um unnötigen Ärger zu vermeiden.

Danke für Ihr Verständnis. Die Regeln werden nicht durch die Polizei ins Leben gerufen, sie ist lediglich damit beauftragt, dass diese eingehalten werden. Sie nimmt entsprechende Kontrollen vor.

Haben Sie Fragen, melden Sie sich bei Ihrer Polizei

 

Quelle: Regionalpolizei aargauSüd und Regionalpolizei Lenzburg