Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Die HG Reinach bedankte sich bei den Schindelsponsoren (vorne mit Kappe und Brille Christian Schweizer) mit einem Sieg.

Hornusser: Mit neuen Schindeln siegt es sich besser

Text und Bild: Thomas Moor

So weiht man neue Schindeln gebührend ein. Die Spieler der Hornussergesellschaft Reinach bedankten sich beim letzten Heimspiel der Saison gegen Hettiswil-Eintracht mit einem Sieg bei den Schindelsponsoren CHS immobilien AG, Reinach und Restaurant Geisshof, Gontenschwil.

Da schmeckten doch das Steak und die feinen Salate nach geschlagener Schlacht gleich doppelt gut. Hettiswil-Eintracht hatte man gebodigt und der Sieg beim letzten Heimspiel tat gut für die Rangliste. Gut tat der Sieg auch deshalb, weil man mit neuen Schindeln ins Feld (respektive ins Ries auf dem Hof der Familie Nyffeler in Gontenschwil) zog, dort eine solide Leistung zeigte und so den Sponsoren danke schön sagen konnte. «Ja, die Saison war bisher durchzogen», wie Präsident Adrian Gerber resümierte. Er hat auf das neue Vereinsjahr das Präsidium von seinem Vorgänger Markus Zubler übernommen. «Die sechs Jahre waren eine gute Zeit», wie Zubler sagte und jetzt gerne Platz für «neuen Wind» macht. Der HG Reinach bleibt er als aktiver Spieler weiterhin treu. Als wertvolle Stütze und sicherer Wert als Einzelschläger. Seine Qualitäten stellte er auch beim Heimsieg eindrücklich unter Beweis. Mit 26 Punkten führte er die Rangliste der Reinacher Einzelschläger souverän an. Beeindruckt von der Leistung war auch Sponsor Christian Schweizer von der CHS immobilien AG, der sich (ausser Konkurrenz) ebenfalls als Einzelschläger versuchen konnte.

Eine Bildergalerie finden Sie auf unserer Facebookseite.