Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

RFO: Besuch in einer der modernsten Kläranlagen

Text und Bild: Thomas Moor

Auf einen interessanten Rundgang durch die ARA Reinach machte sich das Regionale Führungsorgan aargauSüd (RFO), wo man sich von Werkleiter und Klärfachmann Reto Pfendsack die Anlage (eine der modernsten der Schweiz) und die verschiedenen Prozesse erklären liess.

Aus den Augen aus dem Sinn: So geht es wohl den allermeisten, wenn der Spülknopf beim WC oder der Wasserhahn in Küche und Bad betätigt wird. Ungefähr nach dem Motto: Tschüss und weg! Was dann aber mit dem Abwasser geschieht, wissen ebenso viele nicht oder nicht genau. Das kann man sich aber in der ARA Reinach zeigen lassen. Das Regionale Führungsorgan aargauSüd machte sich auf einen Rundgang und erfuhr, was mit dem Abwasser geschieht, womit eine Abwasserreinigungsanlage in der heutigen Zeit konfrontiert wird und was sie heute leisten muss, damit im Fall Wynental das Wasser wieder in guter Qualität in die Wyna zurückgeführt werden kann. Mit den Investitionskosten von brutto gegen 35 Millionen Franken trug man unter anderem der Mikroverunreinigung (Medikamente, Pflanzenschutzmittel etc.) Rechnung. Mit der brandneuen Ozonierungsanlage gehört man zu einer der innovativsten und modernsten der Schweiz. Damit nicht genug: Die ARA Reinach produziert jährlich rund 340 000m3 Rohgas, das aufbereitet ins regionale Erdgasnetz eingespiesen wird. Mit einer Photovoltaikanlage wird dem EWS-Netz zudem Strom zugeführt.

Eine Bildergalerie finden Sie auf unserer Facebookseite.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok