Drucktermin: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Schweizer Land-Rover-Karawane lagerte in Reinach

Text und Bild: Thomas Moor

Nach 2019 gastierte die Schweizer Land-Rover-Szene, genauer der «Club Land Rovers of Switzerland» (LROS), wieder im Reinacher Saalbau, wo im Anschluss an einen reichhaltigen Brunch die ordentliche Generalversammlung abgehalten wurde.

Geländetauglichkeit war am letzten Januar-Sonntag bei den meisten nicht gefragt. Schnee war weit und breit nicht auszumachen. Aus allen Landesteilen (unter anderem Wallis, Tessin, Graubünden etc.) waren Besitzer von Land-Rover-, Defender- und Range-Rover-Fahrzeugen wieder nach Reinach gereist. Die 4x4-Karawane liess sich auf dem Saalbau- und Neumattschulhaus-Parkplatz nieder, wo es aussah, als ob zu einem Camel-Trophy-Revival gestartet würde. Nun gut: Die Camel Trophy – jene Rallye mit Expeditionscharakter – gibt es ja seit 20 Jahren nicht mehr. Umso mehr aber den Land Rover mit Jahrgang 1948, auf den vor zwei Jahren anlässlich von weltweiten 70-Jahr-Feierlichkeiten angestossen wurde. Die Land-Rover-Besitzer haben Reinach angesteuert, weil es im Saalbau «geschäftlich» zu und her ging. Der «Club Land Rovers of Switzerland» (LROS) hielt dort wie schon im vergangenen Jahr seine ordentliche Generalversammlung ab. Rund 170 Mitglieder haben sich laut dem in Reinach wohnhaften Vorstandsmitglied Harald Sigel (er ist für den clubinternen Zubehör-Shop verantwortlich) angemeldet. Eingeläutet wurde der GV-Sonntag mit einem reichhaltigen Brunch.

Eine Bildergalerie finden Sie auf unserer Facebookseite.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.