Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Aus der Schule Schongau

Text und Bild: Eing.

Besuch Schongiland: Bei herrlichem Wetter und wenig Leuten konnten unsere Kinder Donnerstag 9. Mai das facettenreiche Angebot des «Schongilands» ausgiebig nutzen und hatten offensichtlich grossen Spass.

Der Anlass kam auf Initiative des Schülerrates zustande. Die Delegierten der einzelnen Klassen hatten den Auftrag einen Anlass zu unserem Jahresmotto «Alli machid mit – mer bliibid fit» zu finden. Aus all den vielen Ideen haben die Schüler sich schlussendlich für einen gemeinsamen Besuch im Schongiland entschieden.

Am Morgen konnten die Kinder der Basisstufen den gesamten Park fast alleine für sich nutzen. Auf der kindgerechten Baustelle wurden sie rasch aktiv, vergnügten sich im Sandkasten oder bei den Wasserrädern. Obwohl die Drachenschaukel für mehr als nur ein Kribbeln im Bauch bekannt ist, stand sie kaum einmal still und schwang hoch bis fast zum Anschlag. Auch der Schongi-Loop, die Tret-Kart-Bahn, die Butterfly oder die Schongi-Bahn wurden ausgiebig genutzt.

Nach dem morgendlichen Unterricht stiessen die 3. bis 6. Klässler zum Mittagessen dazu. Die ganze Schule war auf dem grossen Grillplatz versammelt und nach dem Motto «alli machid mit» wurde gemeinsamen gebrätelt. Es wurden Spiele gemacht und dabei fand ein wunderbarer Austausch zwischen den älteren und jüngeren Kindern statt.

Während die Basisstufenkinder am Nachmittag nach Hause gingen, konnten die 3. bis 6. Klässler die ganze «Action» des Schongilandes dann für sich ausgiebig geniessen. Besonders anziehend wirkte natürlich die 380 m lange Rodelbahn mit einem tollen Fahrspass. Beim Zurücklaufen waren sich alle einig, dass man gerne noch länger geblieben wäre. Ein gutes Indiz für einen offensichtlich gelungenen, ausgelassenen Anlass …


Schwingen

Wir als ganze Schule waren mit jeder Klasse im Schwingkeller Hochdorf passend zu unserem Schulmotto «Alli machid met, mer bliibid fit». Alle fanden es ziemlich gut, aber das Sägemehl kratzte ein bisschen.

Hier ein paar Meinungen von der Basisstufe gelb und grün.
«Nicht so gut war, dass das Sägemehl in die Unterhosen und in die Augen kam. Es war ein komisches Gefühl mit den Schwingerhosen.»
«Gut war, dass die Profischwinger nett waren. Und es war gut, mal das Schwingen auszuprobieren.» Linus, Fabrice, Romina

«Mir hat der Schwung gefallen, in dem man einen Haken stellt. Ich fand es schade, dass ich fast nie gewonnen habe ausser gegen Rico» Livio

Bericht von Benjamin, Marius und Vanessa