Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Jubilarin Patritia Stadelmann, Präsident Seppi Muff, Jubilarin Marie-Therese Wechsler.

Bischöfliche Auszeichnung für Patritia Stadelmann und Marie-Therese Wechsler

Text und Bild: Eing.

In der Pfingstmesse vom 9. Juni 2019 war es soweit: Patritia und Marie-Therese durften die bischöfliche Auszeichnung für 40-jährige Treue und Verdienste (fidei ac meritis) entgegennehmen.

Die wenigsten singen wohl in einem Chor mit, um auf diese Auszeichnung hinzuarbeiten; aber es ist doch eine schöne Anerkennung für die vielen Stunden, welche man geprobt und auf Auftritte hingearbeitet hat. Wie Präsident Seppi Muff richtig erläutert hat, sind die beiden Frauen im Laufe der Zeit mit fast jedem Verkehrsmittel zur Probe gekommen: Zu Fuss, mit dem Fahrrad, mit dem Töffli, dem Traktor und auch mit dem 45-km/h-Auto. Ausserdem waren sie schon immer bei denjenigen zu finden, welche fast nie eine Probe oder einen Auftritt verpasst haben; weder in jüngeren Jahren, als die Kinder noch nicht erwachsen waren, noch jetzt, wo man an Winterabenden vielleicht nicht mehr unbedingt den Weg vom Kirchholz bzw. der Tröleten nach Mettmenschongau unter die Räder nehmen möchte. Umso schöner ist es, dass die beiden auch jetzt immer noch mit Elan mitmachen. Da kann man nur sagen: Weiter so!