Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Hobbyköche Seengen im Berner Oberland

Text und Bild: Eing.

Wenn Engel reisen, lacht der Himmel … Die Hobbyköche Seengen mit Engeln zu vergleichen, wäre allerdings äusserst gewagt. Der strahlend blaue Himmel, die optimale Sicht zu den noch stark eingeschneiten Bergriesen des Berner Oberlandes und die angenehme Temperatur mussten diesen Gedanken aber fast aufkommen lassen.

Die Fahrt mit dem Kleinbus brachte die 16 Teilnehmer zunächst über den Brünig nach Meiringen, wo auf das Postauto umgestiegen wurde. Erster Höhepunkt war sodann die Wanderung durch die eindrückliche Rosenlauischlucht. Auf der Schwarzwaldalp wurde zum Mittagessen ordentlich dem Rotwein zugesprochen, bevor eine humorvoll-fachkundige Führung durch die mit Wasser betriebene, alte Sägerei den Teilnehmern bewusst werden liess, dass mit Wasserkraft nicht nur wie in Seengen Schmiedehämmer, sondern auch Sägeblätter bewegt werden können. So wurde früher für den Bau der landwirtschaftlichen Bauten das Holz nicht zuerst ins Tal transportiert, sondern bereits auf der Alp dank der dort verfügbaren Wasserkraft zugeschnitten. Die Weiterfahrt führte sodann über die Grosse Scheidegg und Grindelwald an den Thunersee, wo sich die Hobbyköche in einer Gartenwirtschaft am See zur Heimfahrt noch einmal stärkten.