Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Der Atemschutz auf dem Weg zum Brandobjekt. Die Übungsleiter Matthias Fischer und Bruno Niederhauser mit SGH-Chef Ueli Haller.

Spannender Feuerwehreinsatz auf dem Hallwilersee

Text und Bild: Thomas Moor

Das war alles andere als 08-15! Die Feuerwehr Seengen führte eine spezielle Alarmübung durch. Kurz vor dem Schiffsteg Seengen brannte es auf der MS Delphin.

«Extrafahrt» stand auf der LED-Anzeige der MS Delphin, als sie sich von Meisterschwanden Richtung Seengen aufmachte. Und: Eine Extrafahrt war es in der Tat. Sie war nämlich Hauptdarstellerin in der Alarmübung, welche die Feuerwehr Seengen durchführte. Ein Brand im Motorraum machte das Passagierschiff manövrierunfähig. An Bord brach Panik aus. Für Personenrettung und Brandbekämpfung war rasches und überlegtes Handeln gefragt. So, wie es die Feuerwehr Seengen in Ernstfällen immer wieder unter Beweis stellt. Diesmal aber unter erschwerten Bedingungen. Die beiden Übungsleiter Matthias Fischer und Bruno Niederhauser hatten ein realistisches Drehbuch für diese Übung geschrieben und Mannschaft sowie Einsatzleitung auf eine harte Probe gestellt. Neben sieben Figuranten und drei Bootsführern stand auch ein spezielles Floss mit einer Motorspritze im Einsatz. Der Tenor bei der Übungsbesprechung war einstimmig: Das war Sp(r)itze – Übung erfüllt!

Eine Bildergalerie finden Sie auf unserer Facebookseite.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok