Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Gemeindenachrichten

Feuerwehr

Anlässlich der Hauptübung vom 26.10.2019 wurden folgende Korpsangehörige per 01.01.2020 befördert:

  • Sandmeier Heinz zum Leutnant
  • Haller René zum Feldweibel
  • Kunz Patrik zum Korporal
  • Bard Reto zum Gefreiten
  • Ulmi Sandro zum Gefreiten

Der Gemeinderat gratuliert zur Beförderung und dankt der ganzen Mannschaft für den engagierten Einsatz.


Wasseruntersuchung

Die Bachema AG hat im Auftrag des Gemeinderats das Trinkwasser unserer Wasserversorgung untersucht. Gemäss vorliegendem Bericht entsprachen die Netzproben den gesetzlichen Anforderungen. Der Grenzwert für Chlorothalonil von 0,1 Mikrogramm pro Liter Trinkwasser wurde eingehalten. Der Gemeinderat unternimmt weitere Anstrengungen, um die noch festgestellten Rückstände zusätzlich zu reduzieren. Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass das abgegebene Trinkwasser hygienisch einwandfrei ist.


Abstimmungstermine 2020

Die Blanko-Abstimmungsdaten für das Jahr 2020 wurden wie folgt festgelegt:

09. Februar 2020
17. Mai 2020
27. September 2020
18. Oktober 2020 (Grossrats- und Regierungsratswahlen)
29. November 2020


Stimmbeteiligung

Die Stimmbeteiligung bei den Wahlen vom 20. Oktober 2019 lag bei 54%. Von 1‘609 abstimmenden Personen haben 96% brieflich und 4% an der Urne abgestimmt. Leider waren 9 briefliche Stimmabgaben ungültig, weil die Vorschriften nicht beachtet wurden. In den meisten Fällen wurde vergessen, den Stimmrechtsausweis zu unterschreiben oder die Stimmzettel befanden sich nicht im Stimmzettelcouvert. Bei Unklarheiten steht die Gemeindekanzlei Seengen gerne für Auskünfte zur Verfügung.


Brennholz bestellen

Brennholz aus unserem Wald können Sie jetzt wieder bestellen. Der aktuelle Brennholzbestellschein ist auf der Homepage der Gemeinde Seengen www.seengen.ch und des Forstbetriebs Rietenberg www.forst-rietenberg.ch aufgeschaltet.


Feuerwerk

Der Gemeinderat hat Herrn Roger Märki, Seengen, das Abbrennen eines Feuerwerks anlässlich eines privaten Festes am Samstag, 30. November 2019 bewilligt.


Baubewilligung

Es wurden folgende Baubewilligungen erteilt:

  • Gutsbetrieb Eichberg AG, Seengen, für eine Projektänderung zum Baugesuch 2013-0088 (Renaturierung Chüebrunnenbach 2. Etappe) Umlegung Bewirtschaftungsweg
  • Arikan Architektur und Bau GmbH, Meisterschwanden, Rückbau Schopf Nr. 366, Neubau Dreifamilienhaus mit Garagen, Parzelle Nr. 1222, Hinterdorfstrasse (inkl. Brandschutzbewilligung)
  • Max Hächler, Seengen, Projektänderung zum Baugesuch 2018-0063 (Neubau Produktion, Umbau Laden und Café) Redimensionierung Produktion, Gebäude Nr. 906, Parzelle Nr. 1262, Poststrasse 4
  • Capricon Immobilien AG, Seon, Umnutzung ehemalige Postfiliale in Architekturbüro, Gebäude Nr. 417, Parzelle Nr. 2700, Unterdorfstr. 2
  • RP Architekten AG, Aarau, für 2 Einfamilienhäuser mit Einstellhalle, Parzelle Nr. 1824, Alpenweg

Aus dem Gemeinderat

Geschätzte Seengerinnen und Seenger

Im schulischen Umfeld und im Ressort Schule sind zurzeit etliche Projekte in Bearbeitung. Zum einen gibt es sehr erfreuliche Neuigkeiten aus dem Ressort Jugend. Sabrina Leber, unsere Jugendarbeiterin, gibt Ihnen gleich selber einen Einblick zum neuen Angebot. Lesen Sie Ihren Bericht ebenfalls in dieser Ausgabe. Meinerseits stelle ich in dieser Ausgabe die folgenden zwei Themen in den Fokus:
«Medien und Informatik», das neue Fach im Lehrplan 21
Schon seit geraumer Zeit bereitet sich die Schule Seengen auf breiter Basis auf die Einführung und Umsetzung des Lehrplans 21 vor. Seit August 2018 haben sich die Schulpflege und die Schulleitung, mit Unterstützung einer externen Fachperson, intensiv mit dem Projekt «Seengen – ICT 2020» beschäftigt.

Die Medienwelt und somit auch die Ansprüche an die Anwender verändern sich laufend. Zu den Grundkompetenzen gehören heutzutage nebst praktischen Kenntnissen auch ein Grundverständnis in den digitalen Informations- und Kommunikationstechnologien. Um diesen neuen Anforderungen, massgeschneidert auf die Schule Seengen gerecht zu werden, setzte sich die Projektgruppe mit den entsprechenden Inhalten, wie z.B. das Mengengerüst für die einzelnen Stufen auszusehen hat, auseinander. Es wurden von verschiedenen Anbietern Offerten eingeholt, welchen einen in der Gruppe entworfenen Anforderungskatalog zu Grunde lag. Damit wir an der Schule Seengen zeitgerecht aufs Schuljahr 2020/21 mit der nötigen Infrastruktur starten können, steht der Verpflichtungskredit für die Anschaffung der Informatikmittel auf der Traktandenliste der diesjährigen Budgetgemeindeversammlung vom November. Für die sehr verantwortungsvolle Aufbereitung dieser Anschaffung und das Engagement bedanke ich mich herzlich bei den Mitgliedern der Projektgruppe. Die Zeit ist gekommen, dass auch an unserer Schule ein grosser Schritt in die Zukunft für unsere Schüler und zukünftigen Berufsleute gemacht wird. Aus diesem Grund ist der Gemeinderat überzeugt, dass dieser Anschaffung entsprochen werden soll.

Nachdem Sie in der letzten Ausgabe des Dorfheftlis von Gemeinderat Eli Wengenmaier über den Projektstand des neuen Schulgebäudes informiert wurden, kann ich Sie nun ebenfalls über weitere Schritte im folgenden Projekt informieren:

Neubau Doppelkindergarten Bündtli

Der Gemeinderat hat entschieden, dass auch in diesem Projekt ein Wettbewerb, allerdings im kleineren Rahmen, stattfinden soll. Dazu wurde im Budget 2020 ein entsprechender Betrag vorgesehen.

Anfang nächsten Jahres wird der Gemeinderat eine kleine Projektgruppe einsetzen, welche sich mit dem Wettbewerb sowie mit der Projektierung und nach gesprochenem Baukredit auch mit der Umsetzung des Baus beschäftigen wird. Ich freue mich auf dieses Projekt und bin natürlich vorerst gespannt, was für Projektideen eingereicht werden.

Gerne informiere ich Sie, geschätzte Leserinnen und Leser, bei einer nächsten Gelegenheit über die weiteren Schritte und Resultate.

Beste Grüsse
Regula Hechler
Gemeinderätin
Ressort Schule, Jugend und Sport

Gemeindeversammlung

Der Gemeinderat hat die Traktandenliste der Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlung vom 15. November 2019 wie folgt verabschiedet:

Einwohnergemeindeversammlung

  1. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 07. Juni 2019
  2. Genehmigung folgender Kreditabrechnungen
    a) «Hochwasserschutz Oberdorf-/Schulstrasse»
    b) «Sanierung Oberdorf- und Bergstrasse»
    c) «ARA Hallwilersee Massnahmen Werterhaltung 2012 bis 2017»
  3. Bruttokredit von Fr. 586‘000.– für die Projektierung eines Schulhauses
  4. Bruttokredit von Fr. 189‘000.– für Informatikmittel der Schule Seengen
  5. Auflösung des Gemeindeverbands für Logopädie Region Seetal
  6. Zusicherung des Gemeindebürgerrechts an
    - Ruhle, Rena, deutsche Staatsangehörige
    - Deffner, Manuel und Olga mit den Kindern Samuel, Rafael und Sarah, deutsche Staatsangehörige
    - Pereira, Daniel, portugiesischer Staatsangehöriger
  7. Budget 2020 mit einem Steuerfuss von 77 %
  8. Verschiedenes und Umfrage

Ortsbürgergemeindeversammlung

  1. Protokoll der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 07. Juni 2019
  2. Budget 2020
  3. Verschiedenes und Umfrage

Sanierung Ermelgasse

Mit den Bauarbeiten zur Sanierung der Ermelgasse mit Werkleitungen wird am 04. November 2019 begonnen. Sie sollten bis Mitte 2020 abgeschlossen sein. Während der Bauzeit wird die Ermelgasse für den Motorfahrzeugverkehr gesperrt, wobei die Zufahrt bis zur Baustelle gestattet ist. Vor der Ausführung von Bauarbeiten im Bereich von privaten Liegenschaften werden die betroffenen Grundeigentümer durch das Baustellenpersonal orientiert.


Stipendien und Darlehen

Mit Ausbildungsbeiträgen unterstützt der Kanton Aargau Menschen, die ihre Ausbildung nicht alleine finanzieren können. Ausbildungsbeiträge werden als Stipendien und rückzahlbare zinslose Darlehen gewährt.

Während für erste Ausbildungen der Sekundarstufe II (berufliche Grundbildung, Mittelschulen) haupt­sächlich Stipendien gewährt werden, besteht für Ausbildungen der Tertiärstufe (Universität, ETH, Fachhochschulen, höhere Fachschulen) eine fixe Verknüpfung von Stipendien mit Darlehen.

Nach dem Ausfüllen der Daten in easySTIP muss der Antrag für Ausbildungsbeiträge unterschrieben in Papierform eingereicht werden und zwar spätestens am letzten Tag desjenigen Monats, der dem Monat des ordentlichen Beginns der Ausbildung beziehungsweise des entsprechenden Ausbildungs­jahrs folgt (Beispiel: Bei Ausbildungsbeginn 12.08.2019 muss das Gesuch bis spätestens 30.09.2019 eingereicht werden). Bei späterer Einreichung erfolgt eine Beitragskürzung. Massgebend ist das Datum des Poststempels.

Weitere Informationen und Gesuchsformulare finden Sie unter www.ag.ch/stipendien.


Grüngutentsorgung im Wald

In letzter Zeit musste wiederholt festgestellt werden, dass Grüngut im Wald entsorgt wird, was widerrechtlich ist. Der Wald ist keine Grüngutdeponie. Für die Entsorgung von Grüngut steht die Grüngutabfuhr zur Verfügung. Die Daten können dem Abfallkalender entnommen werden.


Unentgeltliche öffentliche Rechtsauskunft

Die unentgeltliche öffentliche Rechtsauskunft wird abwechslungsweise durch im Bezirk Lenzburg praktizierende Anwälte erteilt. Die Auskunft findet an zwei oder drei Montagen pro Monat,
17.30 – 18.30 Uhr ohne Voranmeldung, im Rathaus Lenzburg statt.

Nächste Termine: 21. + 28. Oktober / 11. + 25. November


Aufruf zum Zurückschneiden von Bäumen und Sträuchern

Äste von Bäumen, Hecken und Sträuchern, die auf Gehwege und Strassen hinausragen, behindern die Fussgänger und gefährden den Strassenverkehr. Die Eigentümer von Grundstücken an öffentli­chen Strassen und Gehwegen sind verpflichtet, die in das Lichtraumprofil der Verkehrsflächen ragen­den Bäume und Sträucher dauerhaft zurückgeschnitten zu halten. Einfriedungen haben einen Ab­stand von 60 cm, gemessen ab Strassenmark, aufzuweisen. Die gesetzlichen Mindesthöhen, die frei sein müssen, betragen:

  • bei Fahrbahnen 4.5 Meter
  • bei Gehwegen und Trottoirs 2.5 Meter

Die Liegenschaftsbesitzer sind zum regelmässigen Rückschnitt verpflichtet. Zu beachten ist, dass Verkehrssignale, Strassenschilder und Strassenbeleuchtungen nie verdeckt und die auferlegten Sichtzonen bei Ausfahrten in öffentliche Strassen stets freigehalten sind (30m bei einer Beobachtungsdistanz von 2.5m). Bäume, Hecken und Sträucher, welche bis 30. November 2019 nicht zurückgeschnitten sind, werden auf Kosten der Eigentümer zurückgeschnitten.


Baubewilligung

Es wurden folgende Baubewilligungen erteilt:

  • Landi Hallwilersee, Seengen, für den Abbruch der Gebäude Nr. 191, 407 und 412, den Neubau eines Mehrfamilienhauses sowie den Ersatz des Dachgeschosses und die Fassadenrenovation am Gebäude Nr. 652, Generationenweg/Hubpüntstrasse/Poststrasse
  • Barrera Eduardo, Seengen, für Sanierungsarbeiten sowie den Fenster- und Geländerersatz, Gebäude Nr. 64, Parzelle Nr. 3018, obere Sonnenbergstr. 3
  • Zimmerlin Karl und Ursula, Seengen, für eine Aussendusche, Gebäude Nr. 1309, Parzelle Nr. 3506, Ermelgasse 18a

Aus dem Gemeinderat

Geschätzte Seengerinnen und Seenger

Es ist entschieden
In der Mai-Ausgabe habe ich Sie über die Ausbaupläne unserer Gemeinde auf dem Schulareal und den Architekturwettbewerb informiert. Ich möchte diese Plattform nützen, um Sie auf dieser «Reise in die Zukunft» eine Etappe weiter mitzunehmen.

Seit Mai ist unser Projekt auf Wettbewerbsstufe ein grosses Stück weitergekommen. Die Wettbewerbsjury hat im April aus den 30 Bewerbern acht Architekturbüros ausgewählt und ihnen die Möglichkeit gegeben, mit einem Projektvorschlag am Wettbewerb teilzunehmen. Von den acht Büros sind sieben zur Besichtigung erschienen. Dabei konnten sie sich ein Bild von der Umgebung und – ganz wichtig – von den Anforderungen des Schulbetriebs machen. Dieser Erweiterungsbau ist nicht einfach ein «normales Schulhaus» mit Schulzimmern, sondern ein Bau mit zahlreichen Funktionalitäten, die es zu vernetzen gilt. Ebenso werden an die Architektur und damit an die Einpassung ins regional bedeutende Ortsbild von Seengen hohe Anforderungen gestellt.

Alle acht Wettbewerbsteilnehmer haben ihre Projekte im August fristgerecht eingereicht und ebenso haben alle die anschliessende Vorprüfung durch ein externes Büro bestanden.

Ende August und Anfang September hat die Wettbewerbsjury zweimal getagt und die Projekte auf Herz und Nieren geprüft. Alle Achitekturbüros haben sich intensiv mit den Rahmenbedingungen befasst. Einerseits waren die Einpassung ins Ortsbild am Eingang des Zentrums von Seengen durch die Architektursprache und Materialisierung, die Rücksichtnahme und der Umgang mit dem geschützten Burgturm und anderseits die betrieblichen Abläufe der Schule gewichtige Bewertungspunkte.

Im neuen Gebäude werden Räumlichkeiten für Tagesstrukturen, Mittagstisch, Lernort, Musikschule, Schulsozialarbeit und ein grosser Musiksaal für verschiedene kulturelle Veranstaltungen untergebracht. Im Untergeschoss werden Lager- und zusätzliche Zivilschutzräume erstellt, um dem Wachstum unserer Gemeinde Rechnung zu tragen und die Sicherheit der Bevölkerung im Ernstfall zu gewährleisten. Diese verschiedenen Anforderungen auf einen Nenner zu bringen, bzw. optimal in einem Gebäude unterzubringen, war eine anspruchsvolle Aufgabe, welche die Architekturbüros auf unterschiedliche Art und Weise gelöst haben.

In mehreren Bewertungsdurchgängen hat die Jury die Auswahl reduziert und zum Schluss die Rangierungen festgelegt und den Sieger gekürt. Dieser ganze Prozess wurde unter Wahrung der Geheimhaltung und Einhaltung der rechtlichen Rahmenbedingungen effizient und korrekt durchgeführt. Als Präsident der Wettbewerbsjury danke ich allen beteiligten Personen, die diese für mich sehr interessante Zeit begleitet und durch ihre Mitarbeit bereichert haben!

Das Siegerprojekt steht fest. Es überzeugt durch seine klare Architektursprache, die gute Raumaufteilung und die sehr gut durchdachte Platzierung der verschiedenen Bereiche und Vernetzung der Betriebsabläufe. Ein besonders positiver Punkt ist die Belichtung der innenliegenden Räume mit Tageslicht durch einen durchgehenden Lichthof.

Alle Projekte werden vom 26. Oktober bis zum 04. November im Foyer der Aula (Schulhaus 4) ausgestellt. Jeweils von 09.00 bis 18.00 Uhr (ausgenommen Sonntag) ist die Bevölkerung herzlich zur Besichtigung eingeladen. Samstagvormittags werden Vertreter der Wettbewerbsjury für Auskünfte zur Verfügung stehen. Ich freue mich, wenn Sie sich schon im Vorfeld der Gemeindeversammlung, wo der Projektierungskredit zur Abstimmung steht, ein Bild dieses Vorhabens machen.

Freundliche Grüsse
Eli Wengenmaier
Gemeinderat, Ressort Hochbau und Gemeindeliegenschaften

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.