Drucktermin: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Aus dem Gemeinderat

Geschätzte Seengerinnen und Seenger

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende entgegen. Zeit also, den letzten Monat zu geniessen. Die Festtage stehen bevor – ein paar schöne und genussvolle Tage mit Ihren Lieben und Freunden wünsche ich Ihnen bereits heute. Was steht in diesem Jahr noch an? Vielleicht ein Geschäftsessen, eine schöne Weihnachtsausstellung, Guezli backen mit den Kindern oder den Enkeln. Selbstverständlich können Sie es sich auch zu Hause gemütlich machen und auf unser Seenger Jahr 2019 zurückschauen.

Nachdem im Dezember 2018 der Regionale Chlauschlöpf-Wettkampf stattgefunden hatte, die bösen Geister endgültig aus unserem Dorf vertrieben waren, konnten wir unbeschwert ins neue Jahr 2019 starten.

Schon bald konnten wir stolz unseren 4000. Einwohner auf der Verwaltung begrüssen. Bevor wir alle den Frühlingsmarkt – übrigens bei bestem Wetter – geniessen konnten, haben bestimmt viele von Ihnen ein paar schöne und schneereiche Skitage erleben können.

Im Frühling hat es Sie sicher alle wieder nach Draussen gezogen, an den See, zu einem Waldspaziergang oder in den Garten. Mit dem gleichen Elan hat die neu formierte Schulpflege ihre Arbeit motiviert und engagiert gestartet. Am 9. Mai konnten wir den diesjährigen Auftakt des Gmeindrot bi de Lüt in den Räumlichkeiten der Alesa AG durchführen. Herzlichen Dank an die Familien Leimgruber und ihre Belegschaft für das Gastrecht.

Am 1. Juni 2019 konnten wir das Jahrhundertprojekt «Hammerschmiede», anlässlich des Mühletages, gebührend feiern. Viele Interessierte haben das in der Schweiz einmalige Bijou besucht und weit über unsere Dorfgrenzen hinausgetragen.

Ebenfalls im Juni brachen 244 Pensionäre mit dem kompletten Gemeinderat zur Frühlingsfahrt auf. Eine tolle Stimmung, gut gelaunte Ausflügler, danke, dass Sie dabei waren. Die Verantwortlichen der Freischaren trafen sich traditionsgemäss im Schlattwaldeck. Gut so – die Kanonen für unser nächstes Jugendfest 2020 sind voll funktionstüchtig und schussbereit für die Böllerschüsse am frühen Morgen.

Im August konnten unsere Schützen ein grandioses Jubiläum feiern. 444 Jahre Sportschützen Seengen. Unser Verein zählt somit zu den ältesten Schützenvereinen der Schweiz – Bravo! Die Feuerwehr Seengen hat dieses Jahr eine spezielle Alarmübung auf dem Hallwilersee durchgeführt. Auf der MS Delphin war ein Brand im Motorraum ausgebrochen – zum Glück war es nur eine Übung.

Zum zweiten Gmeindrot bi de Lüt trafen wir uns bei der Firma Erismann AG, Forst- und Landmaschinen. Eine gute Gästeschar von über 100 Personen wurde von der Familie Sandmeier und deren Team begrüsst. Herzlichen Dank für die Gastfreundschaft.

Im November konnten wir Ihnen das Projekt Polifonia vorstellen. Interessierte und Neugierige haben sich vor Ort von den Fachleuten informieren lassen. Dank der guten Akzeptanz des Projekts wurde der Planungskredit für das neue Mehrzweckgebäude für die Schule und die Vereine von Ihnen bewilligt. Der Gemeinderat dankt Ihnen für das Vertrauen und das Wohlwollen. An der Gemeindeversammlung konnten wir den neugekürten Weltmeister Renato Meier beglückwünschen. Als Plattenleger hat er in Kazan den Weltmeistertitel gewonnen. Nochmals herzlichen Glückwunsch. Wir sind sehr stolz, in Seengen ein weiteres Mal einen Weltmeister in seiner Berufsgattung zu beheimaten.

Wie Sie sehen, unsere Gemeine lebt, geniesst und arbeitet unermüdlich während dem ganzen Jahr. Gerne wünsche ich Ihnen eine schöne und geruhsame Adventszeit. Ich freue mich, Sie im neuen Jahr wieder anzutreffen und auf Ihre Mithilfe zählen zu dürfen, wenn es darum geht, unser Dorfleben aktiv mitzugestalten.

Frohe Festtage

Jörg Bruder, Gemeindeammann
Präsidiales / Finanzen / Strategische Planung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.